Lampertheim

Fußball SG- und TV-Teams

Schützenfest für A-Jugend

Lampertheim.Ein Schützenfest erlebten die Zuschauer im Heimspiel der Fußball-A-Jugendlichen der Jugendspielgemeinschaft Lampertheim/Hüttenfeld. Mit einem 7:0 schickten die Gastgeber den FSV Rimbach nach Hause. Lediglich kurz nach der 2:0-Führung hatte das Team eine schwächere Phase, als Chancen des Gegners zugelassen wurden. Torschützen waren der Vierfachtorschütze Alessio Antonucci (4) sowie Daniel Hartmann (2) und Fabio Waenke(1).

Schon zur Halbzeit führte der Tabellenzweite der Kreisliga mit drei Toren. Durch diesen Kantersieg gegen überforderte Odenwälder und dem gleichzeitigen Punktverlust des Tabellenführers JSG Gadernheim/Brandau haben die Spargelstädter die gleiche Punktzahl wie der Spitzenreiter.

Schlitterpartie

Mit widrigen Wetterverhältnissen hatten die Spieler der D1 des TV Lampertheim beim 1:1 in Mörlenbach zu kämpfen. Der nasse Untergrund ließ das Spiel phasenweise zu einer Schlitterpartie werden. Beide Seiten hatten Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Nach einem Foul an einen Mörlenbacher Stürmer kam es Mitte der ersten Halbzeit zu einem Elfmeter für die Heimmannschaft, den diese verwandelte. Nach einem guten Zuspiel durch Ben Unverricht konnte Baris Nemli den Ausgleichstreffer erzielen.

Das zweite Spiel in der Kreisklasse 4 fand für die E1 des TV Lampertheim beim TSV Auerbach statt. Mit 7:4 behielten die Spargelstädter die Oberhand. Direkt nach dem Anstoß fiel das 1:0 für Auerbach. Doch der TVL konnte kurze Zeit später durch Samet Uzer ausgleichen. Auerbach erzielte ein Eigentor, nachdem Tom Becker einen Kopfball auf den Gegner schoss, der diesen in das eigene Tor lenkte.

Gegentreffer nach Anstoß

Die Partie verlief nach dem 1:2 ausgeglichener. In der 21. Minute schoss Erik Engels das 1:3. Der TVL war unachtsam nach dem Anstoß, und so schaffte Auerbach direkt den Anschlusstreffer zum 2:3. Dies war auch der Halbzeitstand. Julian Kurpiers, der nach über einem halben Jahr Verletzungspause erstmals wieder spielen konnte, zeigte guten Einsatz in der Abwehr. In der zweiten Halbzeit startete der TVL stärker und konnte bereits in der 26. Minute die Führung durch Samet Uzer auf 2:4 ausbauen. Kurz danach schoss Tom Becker seine Mannschaft zum 2:5.

Auerbach zeigte sich nun kämpferisch und nach einem Pfostenschuss schaffte das Team wenig später den Anschluss zum 3:5. Die Spargelstädter Die Spargelstädter ließen den Gegner aber nicht weiter herankommen, sondern erhöhten auf 3:6 durch Erik Engels. Auch hier konnte Auerbach wieder mithalten und verkürzte zum 4:6, aber mit seinem dritten Tor in dieser Partie schoss erneut Erik Engels seine Mannschaft zum Sieg von 7:4. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel