Lampertheim

SG Hüttenfeld Bezirksmeisterschaft mit dem Luftgewehr / Bergsträßer Frühjahrsrunde geht am Freitag weiter

Schützinnen freuen sich über Titel

Hüttenfeld.Für Hüttenfelds Schützen gingen die diesjährigen Bezirksmeisterschaften mit dem Wettbewerb in der Klasse Herren 3 und Herren 4 in Lampertheim zu Ende. In der Klasse Herren 3 kam Cornelius Schürer mit 368 Ringen auf Platz sieben. Walter Ziegler konnte krankheitsbedingt nicht antreten. In der Klasse Herren 4 schaffte es Helmut Günther mit 343 Ringen, sich den zweiten Platz zu sichern. Durch den Ausfall von Walter Ziegler konnten die Hüttenfelder Herren hier keine Mannschaft stellen.

Weitaus erfolgreicher lief es dagegen tags zuvor bei Hüttenfelds Damen 1, die ihre Bezirksmeisterschaften auf dem Schießstand in Fürth austrugen. Mit Katharina Wallisch (380 Ringe), Karina Hahl (362 Ringe) und Diana Jurgeit (346 Ringe) erzielten sie als Mannschaft 1088 Ringe und holten sich damit den Titel als Mannschaftsbezirksmeister.

Katharina Wallisch erzielt beste Einzelwertung

Doch damit noch nicht genug. In der Einzelwertung gab es ein hochspannendes Finale. Gleich drei Schützinnen erzielten 380 Ringe: Zunächst beendete Yvonne Breisch vom Fürther Schützenverein „Hassia“ ihren Wettkampf und schoss 380 Ringe. Anschließend kam Marion Bauer vom SV „Hubertus“ Trösel ebenfalls mit 380 Ringen vom Stand und schließlich beendete auch Katharina Wallisch ihren Wettkampf mit 380 Ringen. In Fällen von Ringgleichheit wird der Wettkampf durch die Ringzahl in der letzten zehn Schuss Serie entschieden. Yvonne Breisch erzielte in ihrer letzten Serie 94, Marion Bauer 95 und Katharina Wallisch 97 Ringe. Die Hüttenfelderin konnte damit den Titel der Bezirksmeisterin in der Einzelwertung für sich reklamieren. In der Klasse Herren 2 schoss am Morgen Andreas Hermann ebenfalls in Fürth. Mit einer dritten Serie, in der er 84 Ringe erreichte und einer mit 72 Ringen noch schwächeren vierten Serie, kam er am Ende nur auf 339 Ringe und wurde damit neuntplatzierter seiner Klasse.

Auch bei den Luftpistolenschützen war es mit Tanja Reich eine Hüttenfelder Dame, die sich Bezirksmeisterin 2019 nennen darf. Sie setzte sich in Rai-Breitenbach im Odenwald mit 348 Ringen gegen ihre schärfste Konkurrentin Jaqueline Gunkel aus Zwingenberg durch, die nur 341 Ringe erzielen konnte. Karin Hartnagel aus Einhausen belegte mit deutlichem Abstand und 318 Ringen Platz drei.

Daniel Wallisch erzielte in Lorsch gute 345 Ringe in der Klasse Herren 1, kam damit aber in dieser Klasse nur auf Rang zehn. In der Klasse Herren 2 brachte Sascha Hahl nur 326 Ringe zur Auswertung und lag damit zwei Ringe vor Andreas Hermann. In der Einzelwertung wurden die beiden damit vierter und fünfter. In der zusammen mit Daniel Wallisch gebildeten Mannschaft kam das Team auf Rang vier der leistungsstärkeren Klasse Herren 1. In der Klasse Herren 3 der Luftpistolenschützen gingen aus Hüttenfeld Freddy Ehret und Willy Baumann in Rai-Breitenbach an den Start. Während Freddy Ehret mit 346 Ringen etwa auf seinem Normalniveau lag und damit den fünften Platz belegte, fiel Willy Baumann mit nur 329 Ringen deutlich ab und kam damit nur auf Platz neun.

In der Klasse Herren 4 waren Walter Dörr und Helmut Günther angetreten. Helmut Günther belegte am Ende mit 343 Ringen Platz sieben. Walter Dörr war mit seinen 325 Ringen ebenfalls nicht zufrieden und belegte Platz 14. In der Mannschaftswertung kamen die Hüttenfelder Pistolenschützen auf den undankbaren vierten Rang hinter dem SV „Hassia“ Fürth, dem SV Falken-Gesäß und der PSG Zwingenberg, jedoch vor dem SV Bad König, dem SV 1923 „Hubertus“ Lampertheim und dem SV Siedelsbrunn.

Drei erste Plätze gesichert

Da Hüttenfelds Sportschützen nur in den Luftdruckdisziplinen aktiv sind, sind damit in diesem Jahr die Bezirksmeisterschaften erfolgreich beendet. Mit zwölf Teilnehmern konnten sich die Hüttenfelder drei erste und einen zweiten Platz sichern. Die Ehrung der Platzierten erfolgt für den Schützenbezirk Starkenburg, der aus den Landkreisen Bergstraße und Odenwald besteht, am 4. Mai im Bürgerhaus in Unter-Flockenbach und wird vom SV „Hubertus“ Trösel ausgerichtet. Am kommenden Freitag, 15. Februar, geht es mit dem zweiten Durchgang der Bergsträßer Frühjahrsrunde für Luftdruckschützen weiter. Austragungsort des zweiten Wettkampfs ist Hüttenfeld. Hierzu werden rund 50 Schützen aus den teilnehmenden Vereinen erwartet. Ab 17 Uhr können die Teilnehmer auf dem Schießstand in Hüttenfeld schießen. gün

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional