Lampertheim

Natur Vor den Toren Lampertheims besetzen Vögel die Felder der Bauern und nutzen die Vegetation, um in der kalten Jahreszeit satt zu werden

Schwäne und Gänse fressen sich durch den Winter

Archivartikel

Lampertheim.Seit dem Jahreswechsel sind sie da – und fressen sich durch den Winter: Vor den Toren Lampertheims, zwischen Ortseingang und Kirschgartshausen, sitzen in diesen Tagen rund 30 Schwäne auf Äckern, die das Land Baden-Württemberg an die Firma Südzucker verpachtet hat. „Die Vögel sind wie Rasenmäher, sie fressen alles weg, was grün ist“, sagt Gerd Knecht. Für den Ortsvorsitzenden des Bauernverbands

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2011 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional