Lampertheim

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 44

Archivartikel

Lampertheim.Wegen eines brachialen Unfalls auf der Bundesstraße 44 mussten am Samstagabend die Fahrbahnen über zwei Stunden komplett für den Verkehr gesperrt werden. zwei Menschen wurden nach Angaben der Polizei schwer verletzt.

Demnach hatte ein vermutlich betrunkener Autofahrer aus dem Kreis Bergstraße die Wormser Straße aus Richtung Rosengarten befahren und war in der Stadtmitte nach rechts auf die Bundesstraße 44 eingebogen. Dabei sei der 45 Jahre alte Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, in dem ein 37 Jahre alter Fahrer aus Rheinland-Pfalz saß.

Der Mann musste aus dem völlig demolierten Wrack von Einsatzkräften der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden. Er und sein 48 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Unfallverursacher aus Südhessen erlitt der Polizei zufolge leichte Verletzungen. Da der Verdacht auf Alkoholeinfluss bestand wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der entstandene Schaden dürfte im 5-stelligen Bereich liegen. Für die weiteren Ermittlungen wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, wie die Polizei weiterhin mitteilte. / wol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional