Lampertheim

Leben im Alter Informationen zu Dienstleistungen und medizinische Vorträge für ältere Menschen und deren Angehörige

Senioren bieten vielfältiges Programm

Lampertheim.Die Verantwortlichen des Lampertheimer Seniorentages, der am Samstag, 28. September, ausgetragen wird, sitzen an einem Tisch. Wie die Vertreter der Stadtverwaltung und des Seniorenbeirates sagen, ist es das Ziel der Veranstaltung, Senioren und deren Angehörige über die speziellen Einrichtungen, Dienste, Hilfs- und Freizeitangebote zu informieren. Jens Klingler, Erster Stadtrat und Sozialdezernent, lobte das Engagement. Es werde ein vielfältiges Programm geboten.

Erstmals findet der Seniorentag in der Zehntscheune statt in der Kaiserstraße. Das hat nicht nur den Vorteil, dass die Veranstaltung auch bei Sturm und Regen stattfinden kann. In der Zehntscheune sei ein anderes Veranstaltungsformat möglich, sagt Gerlinde Hellmuth, die Vorsitzende des Seniorenbeirates.

So sind unter anderem etwa Vorträge von Ärzten vorgesehen. „Das Gebäude und die Räume der Zehntscheune sind barrierefrei und deshalb für die Senioren gut zugänglich“, betonte Sozialarbeiterin Stephanie Rapp.

Kulturelles Programm

15 Institutionen stellen ihre Angebote vor. Zentrale Themen sind Älterwerden, Gesundheit, individuelle Lebensplanung und Pflege. In der Zehntscheune geben indes nicht nur hauptamtlich und ehrenamtlich arbeitende Teilnehmer Auskunft. Es gibt auch ein kleines kulturelles Programm; so tritt etwa der gemischte Chor der Seniorenbegegnungsstätte am Vormittag auf.

Weiterhin bietet die Seniorenbegegnungsstätte einen kleinen Imbiss an. „Die Besucher können nicht nur Anregungen mit nach Hause nehmen, sondern auch einige nützliche Dinge, wie neonfarbene Warnwesten, Überhänge für Fahrradfahrer und Einkaufstaschen“, hob Gerlinde Hellmuth hervor. Die Vorsitzende machte darauf aufmerksam, dass am 7. November ein neuer Seniorenbeirat gewählt wird. Wer Fragen dazu hat oder selbst mitwirken möchte, ist am Stand des Seniorenbeirates richtig.

So wird beispielsweise die Volkshochschule mit der Ehrenamtsbörse vertreten sein. Auch das Alten- und Pflegeheim Mariä Verkündigung sowie die Caritas Seniorenberatung und das St. Marien Krankenhaus stehen Rede und Antwort.

Unter anderem wird auch die ambulante Pflegestation Ehret, die Seniorenbegegnungsstätte, der Seniorenbeirat, das Reha-Hilfsmittel-Zentrum und die Vitos Tagesklinik vertreten sein. Um 11 Uhr hält der Lampertheimer Allgemeinarzt Karl-Wilhelm Klingler einen Kurzvortrag zum Thema „Gesundheit im Alter – Was kann ich dafür tun? Wie kann ich vorbeugen?“. Um 12 Uhr referiert Zahnarzt Armin Gießmann über „Zähne im Alter.“ An einem Stand werden Messungen der Körperzusammensetzung gemacht und es wird zu den Hauptrisikofaktoren Übergewicht und Muskelmangel Stellung genommen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional