Lampertheim

AWO Letzte Veranstaltung vor der Sommerpause

Senioren feiern Frühlingsfest

Lampertheim.„Wir feiern unser Frühlingsfest und draußen regnet es“, bedauerte Walburga Jung, die Vorsitzende der AWO Lampertheim. Bedingt durch den anhaltenden Regen seien nicht so viele Gäste wie gewohnt in die Zehntscheune gekommen. Dennoch feierten rund 85 Senioren das Fest des Ortsvereins mit. Und da an dem Nachmittag nur sieben Helfer im Einsatz waren, hatten sie alle Hände voll zu tun. „Wir haben schon in den Vormittagsstunden begonnen, unsere Vorbereitungen zu treffen“, erklärte die Vorsitzende. Außerdem hatten die AWO-Mitglieder 17 verschiedene süße Schlemmereien gebacken. Diese große Vielfalt an Kuchen und Torten wurde zum Buffet aufgebaut und ließ den Gästen förmlich das Wasser im Munde zusammenlaufen. Als Walburga Jung das Signal zum Kaffeetrinken gab: „Meine Helfer stehen bereit, es beginnt die Kaffeezeit“, erlebte das Kuchenbuffet einen wahren Ansturm. Aber auch für einen Imbiss am Abend hatten die fleißigen AWO-Bienchen gesorgt. „Denn heute geht unsere Veranstaltung länger“, sagte Jung.

Für 16 Uhr hatte sich die Musikschule Lampertheim mit Schlagerchor und Band angekündigt. „Das diesjährige Programm steht unter dem Motto ‚Ein Festival der Liebe‘“, erklärte Joachim Sum, der Leiter der Musikschule. Die dargebotenen Schlager erfreuten die Senioren und weckten in ihnen die eine oder andere Erinnerung an frühere Zeiten. Einige Gäste konnten die Lieder mitsingen, andere summten die Melodie mit. Auf alle Fälle brachten die bekannten Schlager die Senioren zum Schwärmen und stimmten sie fröhlich. Beim Lied „Man müsste noch mal 20 sein“ schauten die Zuhörenden verträumt vor sich hin und beim damaligen Nummer-eins-Hit „Liebeskummer lohnt sich nicht“ nickten sie bestätigend. Die gefühlsvollen Songs beeindruckten die Senioren. Aber restlos begeistert waren sie vom Auftritt des Kinderchores mit dem Musikstück „Ich bau dir ein Schloss“ von Heintje. Tanja und Dina Magahed, Tamina Scharpenberg und Tobias Schröder wurden mit einem besonders herzlichen Applaus bedacht.

„Es ist die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause. Jetzt freuen wir uns auf die Ausflüge“, erklärte Walburga Jung. Aber in der Kleiderstube, die mittwochs von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet hat, seien immer Ansprechpartner. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel