Lampertheim

SG Hüttenfeld Die Jugendmannschaft und die A-Schüler der Tischtennisabteilung gewinnen ihren ersten Pokal auf Kreisebene

Sieg für Nachwuchstalente

Hüttenfeld.Bei der Kreispokalendrunde, die in diesem Jahr in Groß-Rohrheim ausgetragen wurde, setzten sich die Jugendmannschaft und die A-Schüler der SG Hüttenfeld-Tischtennisabteilung durch und gewannen ihren ersten Pokal auf Kreisebene.

Das Spielsystem beim Pokalwettbewerb sieht vor, dass zu Beginn der Partie drei Einzel ausgespielt werden. Danach folgt ein Doppel sowie, falls notwendig, weitere Einzel, bis eine der beiden Mannschaften den vierten Siegpunkt gewonnen hat. Im Halbfinale traf die Jugendmannschaft mit Pascal Slager, Jannis Ihrig und Moritz Müller auf den Nachwuchs des SV Fürth. In einem einseitigen Match qualifizierten sich die Hüttenfelder durch einen 4:0-Erfolg für das Finale. Dort wartete das Team des TTC Groß-Rohrheims auf die Grün-Weißen. In einer auf Augenhöhe geführten Partie hatten die Hüttenfelder in allen Spielen jeweils das bessere Ende für sich: Pascal Slager, Moritz Müller, Dominik Slager und Jannis Ihrig behielten sowohl im Einzel als auch im Doppel knapp im Entscheidungssatz die Oberhand und machten so den Pokalsieg für die SGH perfekt.

Die Schülermannschaft bekam es in Groß-Rohrheim zunächst im Halbfinale mit dem Nachwuchsteam der SKG Löhrbach zu tun, das die Hüttenfelder in der Verbandsrunde klar mit 9:1 besiegen konnten. Auch diesmal ließen Erdem Kuzu, Erick Keßler und Salih Saleh Ahmed nichts anbrennen und setzten sich glatt mit 4:0 bei nur zwei Satzverlusten durch. Im Finale wartete dann das Team der SKG Zell, gegen das die Hüttenfelder beim Verbandsspiel ähnlich deutlich mit 8:2 siegten. Doch die Partie verlief knapper, als es das Endergebnis wiedergibt. Im Finale brachten Erdem Kuzu und Erick Keßler ihr Team zunächst mit 2:0 in Führung. Saleh Salih Ahmed hatte trotz guten Spiels mit 1:3-Sätzen knapp das Nachsehen, was das zwischenzeitliche 2:1 bedeutete. Erdem Kuzu und Erick Keßler stellten den alten Zwei-Punkte-Abstand mit einem 3:1-Erfolg im Doppel wieder her, ehe Kuzu in seinem zweiten Einzel mit einem 13:11-Sieg im dritten Satz den entscheidenden Siegpunkt für sein Team holte. Mit dieser eindrucksvollen Leistung brachten die Hüttenfelder den ersten Pokalsieg ihrer jungen Tischtenniskarriere unter Dach und Fach und treten damit die Nachfolge der B-Schüler an, die im vergangenen Jahr den Pokalsieg erringen konnten. ron

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel