Lampertheim

SGH Jugendmannschaft an der Tabellenspitze / Erste Herrenmannschaft unterliegt in Beerfelden

Sieg im Spitzenspiel

Hüttenfeld.Nach der Osterpause waren nur zwei der neun Hüttenfelder Tischtennisteams bei Verbandsspielen aktiv. Im Nachwuchsbereich gelang der SGH-Jugendmannschaft ein klarer 7:3-Erfolg im Spitzenspiel gegen den TSV Auerbach. Bei den Herren unterlag die SGH I mit 6:9 in Beerfelden.

1. Kreisklasse, Jugend SGH Jugend – TSV Auerbach III 7:3

Punktgleich gingen die beiden Spitzenteams ins Topspiel der 1. Jugend-Kreisklasse, dessen Ausgang vier Spieltage vor Ende der Spielzeit voraussichtlich über die Meisterschaft entscheiden sollte. Die Hüttenfelder benötigten aufgrund des schwächeren Spieleverhältnisses einen Sieg, um den Spitzenplatz erklimmen zu können. Entsprechend konzentriert ging das Team um Pascal Slager, Jannis Ihrig, Moritz Müller und Erdem Kuzu zu Werke und konnte nach dem Verlust des Eingangsdoppels mit fünf Einzelerfolgen in Serie die Zeichen auf einen doppelten Punktgewinn stellen, den Jannis Ihrig und Pascal Slager durch weitere Einzelsiege unter Dach und Fach bringen konnten. Entscheidend zum Hüttenfelder Erfolg haben auch die Betreuer Tim Koch, Ramin Gerber und Amin Mussavi beigetragen, die ihren Schützlingen in den Satzpausen mit hilfreichen Ratschlägen zur Seite standen. In der Tabelle der 1. Kreisklasse überholt die Jugendmannschaft den Nachwuchs des TSV Auerbach und steht mit zwei Punkten Vorsprung auf dem ersten Rang. Wegen des schlechteren Spieleverhältnisses wird das Team um Kapitän Pascal Slager weitere Siege in den verbleibenden Matches benötigen, um den Spitzenplatz nicht noch einzubüßen.

Bezirksliga, Gr. 1 TV Beerfelden I – SGH I 9:6 Die weiteste Auswärtsfahrt der Saison hatte die erste Herrenmannschaft am vergangenen Spieltag bei ihrem Spiel in Beerfelden, einem Stadtteil Oberzents im südhessischen Odenwaldkreis, zu bewältigen. Gegen das einzige Team der Bezirksliga, dessen Durchschnittsalter niedriger als das der Hüttenfelder ist, taten sich die Grün-Weißen insbesondere in den engen Spielsituationen schwer: Nur in zwei von insgesamt sieben Matches, die in den Entscheidungssatz gingen, behielten die Hüttenfelder die Oberhand. Dies gab letztlich den Ausschlag für den 9:6-Sieg der Gastgeber. Trotz der Niederlage steht die SGH I drei Spieltage vor Ende der Spielzeit auf dem dritten Rang.

Auch wenn das Tabellenmittelfeld der Bezirksliga dicht beisammen ist, ist der Klassenerhalt der ersten Herrenmannschaft der SG Hüttenfeld höchstwahrscheinlich gesichert. ron

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel