Lampertheim

Mitgliederversammlung Sitzung wegen Hygienevorschriften in Hans-Pfeiffer-Halle verlegt / Weihnachtsmarkt noch in der Schwebe

Ski- und Freizeitclub zieht Resümee

Archivartikel

Lampertheim.Im Foyer der Hans-Pfeiffer-Halle trafen sich in diesem Jahr die Vereinsmitglieder des Ski-und Freizeit-Clubs zu ihrer Mitgliederversammlung. Grund für den Ortswechsel waren die nötigen räumlichen Voraussetzungen zur Einhaltung der Hygienevorschriften, wie die Vorsitzende Evi Day gleich zu Anfang ihres Rechenschaftsberichts betonte.

Ereignisreich war das zu Bericht stehende vergangene Jahr, in dem sich die Mitglieder an vielen Freizeitaktionen beteiligen konnten. In ihr Ressort fiel der dreitägige Städteausflug im Juni 2019, der nach Aachen führte und den Besuch von Bad Münstereifel sowie eine Schifffahrt beinhaltete. „Der Ausflug war ein voller Erfolg“, stellte sie fest. Die Schriftführerin Sabine Breitenbacher organisierte eine Stadtführung nach Speyer, wo man sich intensiv den dortigen historischen Bauten widmete. Aber auch das gesellige Beisammensein kam nicht zu kurz, wie sie berichtete. Die Rückengymnastik ist eine feste Einrichtung bei den Freizeitlern. Sabine Stobbe ist hier verantwortlich. Der Besuch der Kurse ist kontinuierlich gut, etwa 15 bis 20 Mitglieder nehmen das Angebot regelmäßig wahr. Auch das Nordic-Walking gehört zum Angebot. 20 Mal traf man sich zu einem einstündigen Trainingsmarsch mit anschließender Gymnastik, berichtet die verantwortliche Evi Day. Für allgemeine Freizeitaktivitäten sind Simone Schäfer und Sabine Stobbe zuständig. Erfolgreiches Ostereierschießen sowie mehrmalige Radtouren, darunter eine Gemarkungsfahrt mit Informationen von Margit Karb vom Heimat- und Kulturverein, gehörten dazu.

Die Freizeitgestaltung erfordert auch eine umfangreiche Kassenführung. Dafür verantwortlich ist Werner Schäfer. Der berichtete ausführlich über die Ein- und Ausgaben für die durchgeführten Aktionen. So wurden Vereinsjacken gesponsert, und der Weihnachtsmarkt erwies sich als Renner. Das Kassenjahr 2019 konnte mit einem leichten Überschuss abgeschlossen werden. Die Entlastung des Vorstands erfolgte nach positivem Bericht des Kassenprüfers Uwe Heinbach einstimmig.

Die nachfolgenden Wahlen der Kassenrevisoren gingen ohne Probleme über die Bühne. Einstimmigkeit herrschte bei der Wahl von Klaus Willauer und Uwe Heinbach, die 2020 die Kasse prüfen werden. Kurz flammte noch eine Diskussion über die Aussichten auf den diesjährigen Weihnachtsmarkt auf. Evi Day verwies auf die anstehenden Entscheidungen der Stadt Lampertheim, ehe man in intensivere Planungen gehen könne. sto

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional