Lampertheim

Goetheschulverein Eltern wirken bei vielen Schulveranstaltungen mit / Vorstand neu gewählt

Sonja Neuthinger bleibt Vorsitzende

Lampertheim.Der Goetheschulverein zeigte sich auch im Geschäftsjahr 2017 wieder sehr umtriebig. Mitgliederwerbung und die Akquisition finanzieller Mittel zur Förderung der Unterrichts- und Erziehungsarbeit standen wie immer im Fokus, dafür spuckten die Mitglieder ein ums andere Mal kräftig in die Hände. Wichtige Termine für die Helfer waren der Tag der Einschulung, der Schnuppertag für die kommenden Erstklässler im März und das Schulfest im April. Hier präsentierte man sich, machte Umsatz mit dem Verkauf von Essen und Getränken und warb um neue Mitstreiter.

Dies mit großem Erfolg. „Der Goetheschulverein wächst weiter“, vermeldete dessen Erste Vorsitzende Sonja Neuthinger auf der Jahreshauptversammlung. Acht Abgängen standen zwanzig Neuzugänge gegenüber, so dass der Verein nun 196 Mitglieder zählt. Angesichts des zu erwartenden Ausscheidens einiger Vorstandsmitglieder mahnte sie jedoch: „Wir brauchen Nachwuchs.“

Weiterhin hat der Goetheschulverein seit 2017 ein neues Logo, welches nicht nur den Briefkopf, sondern auch die neuen T-Shirts des Clubs ziert, die laut Neuthinger in der Öffentlichkeit sehr gut ankommen. Freude macht darüber hinaus die überaus stabile Kassenlage, weshalb in der nahen Zukunft wieder zahlreiche Schulprojekte unterstützt werden können.

Für die dritten Klassen der Goetheschule soll ein „klimafreundliches Frühstück“ ausgerichtet werden. Ebenso geplant ist im Hinblick auf die Hygiene und den beginnenden Winter die Organisation eines „Handwaschseminars“, sozusagen als Präventivmaßnahme, um potenzielle Krankheiten im Keim zu ersticken.

Bei der Vorstandswahl wurden Sonja Neuthinger im Amt der Vorsitzenden und Oliver Schmitt als Stellvertreter bestätigt. Beisitzer sind ab sofort Julia Jakob und Kristin Sierig, Michael Justen ist der neue Kassenprüfer. jkl

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional