Lampertheim

Grüne Jugend Bergstraße Politisches Picknick auf der Domwiese statt Ausflug in die Natur / Hofreiter-Besuch im September

Sorge um verletztes Lama überschattet Sommerfest

Archivartikel

LAMPERTHEIM.Eigentlich sollte der Abstecher der Grünen Jugend Bergstraße nach Lampertheim ein idyllischer Ausflug in die Natur werden. Doch die Veranstaltung erhielt gleich zu Beginn eine dramatische Note.

Mit den Lamas der Lampertheimerin und Grünen-Mitglied Marion Lemahieu wollten die Nachwuchspolitiker durchs Bruch wandern. Doch eines der drei Tiere war mit einer Schulterwunde so schwer verletzt, dass der alarmierte Tierarzt nicht sicher war, ob der Vierbeiner überhaupt überlebt. Die Jugendorganisation verlegte ihre Veranstaltung daraufhin auf die Domwiese und besprach bei einem Picknick künftige Veranstaltungen.

Bei der Bergsträßer Nachhaltigkeitsmesse am Samstag, 10. August, in der Bensheimer Fußgängerzone haben die Politiker einen Stand zum Jahresthema Wasser geplant. „In einer Art Lounge mit Liegen wollen wir mit Menschen zu den Themen Trinkwasser, Wasserverschmutzung und Verschmutzung der Ozeane ins Gespräch kommen“, erklärte Schatzmeisterin Vanessa Vogel. Auch die Teilnahme am Bergsträßer Winzerfest in Bensheim sei geplant.

Am 17. September soll dann Grünen-Politiker Anton Hofreiter zu Besuch kommen. Der Bundestagsabgeordnete will auf einem Bauernhof in Fürth über seine Arbeit berichten. Erst im Jahr 2017 hat sich die Jugendorganisation der Grünen im Kreis Bergstraße neu aufgestellt. Seitdem wachse man leicht, aber stetig. Einen direkten Mitgliederzuwachs nach den Europawahlen oder durch die „fridays-for-future“-Bewegung spüre man im Kreis Bergstraße zwar nicht, in den Landesverbänden aber schon. Dennoch arbeite man seitdem vermehrt mit Schülern zusammen, viele kämen bei Veranstaltungen heute gezielter auf die Nachwuchspolitiker zu. ksm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional