Lampertheim

Nibelungenschule Klassen eins bis vier beteiligen sich am Klimaaktionstag

Sorgfältiger und nachhaltiger Umgang mit der Umwelt

Archivartikel

Hofheim.Die komplette Nibelungenschule widmete sich am Klimaaktionstag dem sorgfältigen und nachhaltigen Umgang mit der Umwelt. Für die neue Schulleiterin Cornelia Kerkhecker ist das ein wichtiger Ansatz, um die Kinder für das Thema zu sensibilisieren und zu besprechen, was jeder im Alltag verändern kann.

Die Ansätze, mit denen die einzelnen Klassen das Thema angingen, waren dabei grundverschieden. So sprach etwa die erste Klasse von Elvide Demircioglu über das Wetter sowie die sich veränderten Bedingungen und führte eine anschließende Stationsarbeit hierzu durch. Dazu gab es noch ein kleines Aufgabenfeld zum Thema Umwelt und Verschmutzung.

Thema Mülltrennung

Um die Mülltrennung ging es bei den zweiten Klassen, die sogar eine Wurmfarm anlegten. Bastelarbeiten zu Müllarten, Plastikmüll und der Mülltrennung widmeten sich die dritten Klassen. Kleine Kunstwerke kreierte die Klasse 4a aus der Müllvermeidung bis hin zur Weiterverarbeitung, während die älteren Jahrgänge Müll in der Umgebung sammelten. Wiederum komplett losgelöst davon die Klasse fünf, die ökologisch einkaufte und kochte. Ausgestattet mit zuvor gemalten Plakaten, fuhr eine Gruppe zum Demonstrieren fürs Klima nach Bensheim. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional