Lampertheim

Kochduell Willfried Neudecker ist in ZDF-Sendung zu sehen

Soßen-Willi tritt bei „Küchenschlacht“ an

Archivartikel

Lampertheim.Wieder ist Daumendrücken angesagt: Wilfried Neudecker, der Lampertheimer Star-Hobby-Koch, der sich in der ZDF-Sendung „Küchenschlacht“ ins Finale gekocht hatte, tritt ab Montag, 22. Juni, in der „Küchenschlacht“ Champions Week an. Die Sieger der vergangenen Runden stellen sich in der Sendung erneut an die Studioherde in Hamburg und messen ihre Kreativität im Kochduell.

„Der Fernseh- und Sternekoch Nelson Müller wird der Coach sein und wechselnde Sterneköche die Juroren“, erklärt Neudecker. Er ist der Grand Maitre de Chuchi des Lampertheimer Männerkochclubs „Spargelrunde“. Bei seinen Kochkollegen hieß er „Spargel-Willi“ und vor drei Jahren, in der Sendung Sky 1 „MasterChef“ mit Ralf Zacherl, bekam er den neuen Kosenamen „Soßen-Willi“ verpasst. Das erste Gericht, das er nun in der Runde der Champions Week kocht, darf der Kochkünstler verraten: Filetstück vom Adlerfisch, einer Art Wolfsbarsch, auf tomatisiertem Graupenrisotto mit Basilikumöl und oben drauf kommt ein Parmesanring. Der Parmesanring ist eine kulinarische Herausforderung. „Von einem Stück Parmesan werden mit einem Sparschäler Streifen abgeschält und in einer beschichteten heißen Pfanne zum Schmelzen gebracht. Dann wird die Masse über einen Metallring gewickelt und erkalten gelassen“, erklärt Soßen-Willi.

Alle Zutaten werden vom Fernsehteam gestellt. Zuschauer wird es dieses Mal im Kochstudio nicht geben. Also dürfen auch seine Fans der Lampertheimer „Spargelrunde“ diesmal nicht im Zuschauerraum sitzen. roi

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional