Lampertheim

Tennissport Traditionelles Turnier um den Ortspokal in Hofheim

Spannung pur auf dem Platz

Archivartikel

Hofheim.Der Tennisclub Hofheim hat die Spielpause während der Sommerferien mit der Ausrichtung des traditionellen Ortspokalturnieres gut überbrückt. Insgesamt zehn Mannschaften hatten sich für das Herrenturnier angemeldet, fünf Teams beteiligten sich am Mixed-Wettbewerb. Besonders engagiert war die Physiotherapie Schreiner aus Bobstadt, die in der Herrenkonkurrenz drei Teams stellte. Zwei weitere Mannschaften der Praxis gingen außerdem beim Mixed-Wettbewerb an den Start.

Allerdings lief der etwa zwei Wochen dauernde Wettbewerb nicht für alle Mannschaften rund. So musste sich etwa das Team Kompass kurzfristig aufgrund von Verletzungen aus dem Turnier zurückziehen.

Im Mixedwettbewerb holte sich das Team Howwe mit Sandra Vranjkovic und Christian Hahl durch einen hart umkämpften 6:1/3:6/10:7-Dreisatzsieg gegen das Team Schreiner 2 den Wanderpokal, verbunden mit Sekt und einem Gutschein im TCH-Vereinslokal Championsclub.

Den Spieß umgedreht

Damit drehten Vranjkovic/Hahl erst im Finale den Spieß um, nachdem die beiden in der Gruppenphase zunächst noch mit 6:7/3:6 unterlegen waren, alle weiteren Gruppenspiele jedoch für sich entscheiden konnten. Für das Duo Schreiner 2 bedeutete die knappe Finalniederlage die erste und damit einzige Niederlage während des gesamten Turniers, nachdem das Halbfinale gegen die Blaue Sau mit Hannelore Guguus und Heiko Schade mit 6:2/6:4 noch klar an die Praxis ging. Dass mit der Vertretung Team Schreiner 3 und dem Team Heigo gleich zwei Doppelpaarungen der Gruppe A im Finale standen, zeigt die Stärke der A-Gruppe. Als souveräner Sieger der Gruppe A distanzierten Schreiner 3 (Werner Mühling/Christian Müller) im Viertelfinaler das Team Meded mit 6:0/6:2 und gestalteten auch das Halbfinale gegen das Team Nold mit 6:2/6:2 eindeutig.

Schwerer tat sich das Team Heigo in der Besetzung Heiko Schade/Hans-Jürgen Hechler beim Gang ins Finale. Der Tabellenzweite der Gruppe A drehte im Viertelfinale ein scheinbar bereits verlorenes Spiel gegen das Team Schreiner 2 mit 1:6/6:3/10:0 und stand schließlich im Halbfinale. Dort wartete mit dem Team Niha in der Besetzung Rainer Niederhöfer und Christian Hahl der Gruppensieger der B-Gruppe, der viel Widerstand leistete. Team Heigo stand nach dem 6:4/6:3-Zweisatzsieg im Finale, das wie im Mixed-Wettbewerb Spannung pur bot und erst im Championstiebreak entschieden werden konnte.

Werner Mühling und Christian Müller als Team Schreiner 3 triumphierten dabei mit 6:3/3:6/10:7 über ein bravourös kämpfendes Team Heigo und sicherten sich den „Pott“. Bei Salat-Buffet, Leckereien vom Grill und einer Cocktailbar feierten die Akteure nach den Finals noch die Sieger und das gelungene Turnier, das Christian Hahl vom Vorstand des Clubs organisiert hatte. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional