Lampertheim

Tierheim Helfer konnten viele Geld- und Sachspenden zusammentragen / Nachwuchsförderung stets zentrales Thema

Spendenaktion von Lampertheimern gut unterstützt

Lampertheim.Wem das Tierwohl am Herzen liegt, der unterstützt gerne das Lampertheimer Tierheim – sei es durch Sachspenden oder mit finanziellen Mitteln. Jedes Jahr in der Adventszeit appellierte das Tierheim mit einer Aktion an die Spendenbereitschaft der Lampertheimer. Normalerweise hatte man immer vor dem Tierheim ein kleines Sammelevent gestartet.

In diesem Jahr versuchte man mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu gelangen, berichtet Annette Geyer, die Leiterin des Tierheims. Auf dem Parkplatz vor dem „Futterhaus, mit dem man zusammenarbeitet, wurden Partyzelte und ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut.

Ein Herz für Tiere

Zu alkoholfreiem Punsch sowie Kaffee und Kuchen brieten hilfreiche Tierfreunde Kartoffelpuffer, ein Angebot, welches von den Besuchern gerne angenommen wurde. Wie Annette Geyer erzählte, wurde der Aktionstag von der Bevölkerung gut frequentiert. „Die Lampertheimer sind sehr spendierfreudig für Tiere, sei es in bar oder in Sachwerten“, stellte sie erfreut fest.

Einen zusätzlichen Anreiz schafften die zahlreichen Handarbeiten, die zum Verkauf angeboten wurden. „Das hat alles unsere Jugendgruppe gebastelt“, betonte Annette Geyer nicht ohne Stolz.

Aktive Jugendförderung

Mit über 20 Kindern hat das Tierheim eine tatkräftige Unterstützung, auch wenn es ums Gassi gehen oder um Hundeerziehung geht. „Wir bemühen uns aber auch um unsere Jugend“, bekräftigt Geyer. „Erst kürzlich waren wir ein ganzes Wochenende mit der Jugend in einer Herberge in Hertlingshausen. Wir hatten viel Spaß und das Wichtigste war, dass die Handys und Games dabei komplett außen vor blieben. Es hat keiner wirklich etwas vermisst. Das spricht für Unterhaltung, die auch anders geht“, so die Tierheimleiterin. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional