Lampertheim

Stabilität hat Vorrang

Archivartikel

Susanne Wassmuth-Gumbel über die neuen Kontakte zur UMM

Erinnerungen werden wach, wenn auf einer Pressemitteilung die Logos vom St.-Marienkrankenhaus Lampertheim und der Universitätsmedizin Mannheim nebeneinander prangen. Dieses Kapitel sei abgehakt, hätte man denken können. Doch weit gefehlt. Die in Lampertheim derzeit Verantwortlichen sind auch nach den von der Insolvenz geprägten Erfahrungen der vergangenen Jahre und dem Schritt in die (Fast-) Unabhängigkeit überzeugt, dass man medizinisch-fachlich gut mit den Kollegen in Mannheim zusammenarbeiten kann und muss, um als kleine Klinik bestehen zu können. Marienkrankenhaus-Geschäftsführer Steffen Koller betont immer wieder, dass ohne einen starken Partner kaum etwas geht. Und dass die Kooperation zwischen Lampertheim und Mannheim immer gut funktioniert habe. Problematisch für das gesellschaftliche Konstrukt zwischen UMM und Südhessischem Klinikverbund (SHK) sei vor allem die Situation an den Kliniken in Bensheim und Lindenfels gewesen. Lampertheim habe immer besser da gestanden.

Nun hat die Kooperation eine neue Stufe erreicht. Das UMM bestückt – gegen Bezahlung – einen Chefarzt-Posten im St.-Marienkrankenhaus. Das klingt für Außenstehende zunächst etwas ungewöhnlich, und es drängt sich die Frage auf, ob das gut und tragfähig ist. Aber die Frage ist auch, ob und wie der Posten sonst hätte besetzt werden können. Leider sind die Zeiten nicht so, dass Fachärzte Schlange stehen und sich drängen, in kleinen Häusern zu arbeiten. Da erscheint eine UMM als Arbeitgeber vielleicht tatsächlich attraktiver.

Fraglich ist außerdem, welche Auswirkungen diese Personalentscheidung für die Zukunft des St.-Marienkrankenhauses hat? Es ist der Klinik und dem Standort Lampertheim insgesamt zu wünschen, dass diese Verbindung mit dem starken Partner, die Geschäftsführer Koller geradezu beschwört, stabilisierende Wirkung hat. Für die Mitarbeiter sind sichere Arbeitsplätze und für die Patienten eine gute medizinische Versorgung von großer Bedeutung.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional