Lampertheim

Wassersport Athleten in Kaiserslautern am Start / 32 Gold-, 22 Silber- und neun Bronzemedaillen

Stärkster Verein der Regatta

Archivartikel

Lampertheim.Für die jüngsten im Team des Wassersportvereins Lampertheim war die Kanurennsportregatta in Kaiserslautern der erste Wettkampf nach einer langen Sommerpause, für die älteren Sportler war es nach eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft der letzte Wettkampf des Jahres. Aber egal aus welcher Ausgangslage die Sportler des Wassersportvereins kamen, alle waren hoch motiviert und das merkte man auch an den Erfolgen. Mit 32 Mal Gold, 22 Mal Silber und neun Bronzemedaillen waren die Lampertheimer der erfolgreichste Verein auf der Regatta.

Toll fanden die Trainer, dass man fast alle Viererrennen für sich entscheiden konnten: Angefangen bei den Schülern C, hier ging mit großem Vorsprung Leonidas Hellwig, Jeremy Schön, Sebastian Sand und Tristan Schmitt über die Ziellinie. Auch die Schüler B mit Mattheo Lunkenbein, Mattheo Herrmann und David von Allwörden waren nicht zu schlagen. Bei den Mädchen holten im Schüler C Vierer Luzi Schubert, Lya Strähle, Lilian Ade und Johanna Leppich die Medaillen für den Wassersportverein und bei den Schülern B waren es Marlene Görling, Cara di Virgilo Alexa Vogt, Emilia Paterna und Anna Hofmann, die in dieser Klasse außer im Vierer alle Rennen gewinnen konnten. Auch die weiblichen Schüler A ließen für die Konkurrenz nichts an Goldmedaillen übrig. Franka Thierfelder und Klara von Allwörden holten sich sechs Goldmedaillen.

Auch ohne Simon Specht, der für die Nationalmannschaft unterwegs war, fuhren die Lampertheimer Jugendfahrer von Sieg zu Sieg. Die Finale im Einer über die 200 Meter und 500 Meter konnte Janek Soballa für sich entscheiden und auch im Zweier ging die Goldmedaille an Lukas Schühle und Janek Soballa. Den Vierer der männlichen Jugend mussten die Trainer aus Krankheitsgründen kurzfristig umbesetzen. An den Start gingen Janek Soballa, Lukas Schühle, Heiko Gräf und Philipp Reiber.

In der Juniorenklasse gaben die Sportler des Wassersportvereins ebenfalls den Ton allen, voran Merlin Treuer, der die Einerrennen über 200 Meter und 500 Meter für sich entscheiden konnte. Im Zweier musste sich Merlin zusammen mit Bastian Lulay erst auf der Ziellinie geschlagen geben und errangen die Silbermedaille. Im Vierer der Junioren gingen Merlin Treuer, Bastian Lulay, Lukas Schühle und Janek Soballa an den Start und sie zeigten ihren Siegeswillen. Vom Start weg gingen sie in Führung und erreichten mit großem Vorsprung das Ziel. Auch das letzte Rennen, den Kajakzweier-Mix, konnte Merlin Treuer zusammen mit Lina Metz für sich entscheiden und errang seine fünfte Goldmedaille.

Eine tolle Saison für den Wassersportverein neigt sich dem Ende, einzig die Nachwuchs- Hessenmeisterschaften stehen noch an, wo man einige Titel zu verteidigen hat. Aber nach dieser Regatta geht man diese Wettkämpfe optimistisch an. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional