Lampertheim

Hospiz-Initiative Veranstaltungen zum 20-jährigen Bestehen

Sterbende begleiten

Neuschloss.Die ehrenamtliche Begleitung Sterbender und Schwerstkranker ist seit über 20 Jahren der Kernauftrag der Palliativ- und Hospiz-Initiative im Ried (PaHoRi). Das 20. Jahr seines Bestehens begeht der Verein mit mehreren Fest- und Informationsveranstaltungen, die auf die Arbeit des Vereins hinweisen und das Ziel haben, Tod und Sterben aus der Tabu-Ecke heraus und wieder in die Mitte der Gesellschaft zu holen.

Jeder hat liebe Menschen, die den Wunsch haben zu Hause zu sterben – und jedem Leser dieser Zeilen steht der eigene Tod noch bevor. Deshalb richten sich die Angebote an alle Interessierten innerhalb des PaHoRi-Einzugsgebiets. PaHoRi setzt sich für Aufklärung und Information ein und veranstaltet am Montag, 18. Juni, 18.30 Uhr, im Gemeindesaal am Ahornplatz in Neuschloß einen Impulsvortrag mit anschließender Gesprächsrunde zu folgenden Themen und Fragestellungen: „Fünf Dinge, die wir von Sterbenden für unser Leben lernen können. Kein Leben ohne Tod: In gutem Einklang mit beidem. Vorsorge und Patientenverfügung, Sterbebegleitung für Jedermann: Wie kann ich sterbende Angehörige optimal unterstützen und begleiten?“ Dazu erfolgt die Vorstellung des „PaHoRi-Kits“: „Unser Letzte-Hilfe-Köfferchen. Die Ausbildung zum Hospizbegleiter: Ein Ehrenamt mit Chance auf persönliches Wachstum!“ Die Besucher erwartet eine kurzweilige Veranstaltung, die neben der Vermittlung von Informationen auch praktische kleine Übungen beinhaltet.

Mit der Veranstaltung will der Verein zeigen, dass der Tod zum Leben gehört und dass die Begleitung Lachen und Humor nicht ausschließt. Der Eintritt ist frei, ebenso Snacks und Getränke. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional