Lampertheim

TC Lampertheim Herren 40 steigen ab / Wieder spannende Partie bei Damen 50

Tennis-Herren 50 landen Kantersieg

Archivartikel

Lampertheim.Die Partien der Tennis-Damen 50 des TC Lampertheim bieten enormen Unterhaltungswert und Spannung zugleich. Auch die sechste Begegnung in der Gruppenliga endete mit einem Zähler Differenz: Mit 4:5 unterlagen die Gäste bei Rosenhöhe Offenbach 2 zum vierten Mal in dieser Saison mit diesem Ergebnis. Beide Siege zur Gesamtausbeute von 4:8-Punkten endeten mit 5:4 für die auf Rang sechs abgerutschten Lampertheimerinnen.

Nach nur zwei Einzelsiegen von Katharina Götz (6:4/3:6/10:7) und Monika Pourikas (6:2/6:1) gerieten die Gäste mit 2:4 ins Hintertreffen. Andrea Kornas (4:6/3:6), Jutta Schmottlach (3:6/0:6), Heike Kohler (3:6/5:7) und Petra Hill (1:6/2:6) verloren allesamt in zwei Sätzen. Es spricht für die Moral und den Kampfgeist der TCL-Damen, in den Doppeln nochmals alles zu geben und die mögliche Wende heraufzubeschwören. Dieses Unterfangen wäre auch fast von Erfolg gekrönt gewesen. Kornas/Pourikas (6:3/6:4) und Marion Martin/Kohler (6:3/6:1) kamen zu Zweisatzsiegen. Nach einem mit 2:6 verlorenem ersten Satz drehten Schmottlach/Götz die Partie und gewannen den zweiten Satz mit 7:2. Viel unglücklicher als mit 9:11 hätte der Match-Tiebreak aus Sicht der Gäste nicht enden können.

Ganz bitter verlief der Saisonfinale auch für die Herren 40 in der Verbandsliga. Tatenlos musste die Mannschaft den Punktgewinn der TSG Bürgel gegen Dietesheim (3:3) zur Kenntnis nehmen, wodurch Bürgel die Lampertheimer in der Tabelle überholte und auf den letzten Platz stürzte, der den Abstieg bedeutet.

Das zweite Herrenteam verspielte beim 3:3 gegen den Mörlenbacher TC in der Kreisliga A einen 3:1-Vorsprung nach den Einzeln. Diesen hatten Simon Einsiedel (7:5/0:6/10:8), Noah Bauer (6:2/6:1) und Marc-Andre Tzschupke (6:3/7:5) sichergestellt. Kaan Bauer (0:6/1:6) gab sein Einzel ab. In den abschließenden Doppeln versäumten Kaan Bauer/Tzschupke (2:6/4:6) und Einsiedel/Noah Bauer (6:3/2:6/7:10) die Entscheidung zugunsten der Gastgeber.

In der Bezirksoberliga schickten die Herren 50 Rückhand Rossdorf mit einer 5:1-Packung auf die Heimfahrt. Christian Becker (6:3/6:0), Jörg Groß (6:2/6:0) und Jörg Geister (6:4/6:3) zeigten sich für die drei Einzelerfolge verantwortlich, lediglich die Nummer eins Jochen Bihl (3:6/7:5/4:10) gab sein Spiel ab. Bihl/Becker (6:3/6:0) und Groß/Geister (6:2/5:7/10:7) legten in den Doppeln erfolgreich nach. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional