Lampertheim

TC Lampertheim Vierter Platz in Kreisliga A gesichert

Tennis-Herren siegen

Archivartikel

Lampertheim.Mit einem 4:2-Sieg in Einhausen beendeten die Herren 2 des TC Lampertheim ihre Saison in der Kreisliga A und konnten mit 6:8 Punkten den vierten Platz erreichen. Die Entscheidung fiel in den Doppeln von Bauer/Einsiedel (6:0/3:6/10:5) und Massell/Grolms (6:4/6:2). In den Einzeln hatten Manuel Massell (6:4/6:2) und Noah Bauer (6:3/6:2) für die Gäste gepunktet. Simon Einsiedel (3:6/2:6) und Philip Grolms (3:6/2:6) gingen leer aus.

Im Kellerduell der Bezirksoberliga trumpften die Herren 30 gegen den TC Groß-Zimmern bei 6:3 auf und verbesserten sich mit 6:10 Punkten auf den vierten Abschlussrang. Den Grundstein legten die Gastgeber in den Einzeln. Vier der sechs Partien wurden durch Claus Pontow (6:1/6:3), Matthias Hummel (6:3/6:4), Steffen Götz (7:6/6:1) und Rik Wegerle (7:6/4:6/7:6) gewonnen. Für Thomas Brückmann (6:4/2:6/2:6) und Markus Baum (2:6/2:6) setzte es Niederlagen, die durch die Doppelsiege von Brückmann/Pontow (4:6/6:1/11:9) und Hummel/Götz (6:3/6:0) an Bedeutung verloren. Auch das 5:7/2:6 von Baum/Wegerle konnten die Gastgeber verkraften.

Durch einen 4:2-Sieg beim Bezirksoberligaschlusslicht in Dieburg verbesserten sich die Herren 65 mit 5:5 Punkten auf den dritten Abschlussrang und sicherten sich den Verbleib in dieser Spielklasse. Willi Christl (2:6/6:4/4:10) unterlag nur knapp im Champions-Tiebreak, Bernd Wegerle (4:6/3:6) musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Robert Lenhardt (6:1/6:3) dagegen beherrschte seinen Gegner klar und Mannschaftsführer Paul Schader (6:7/6:4/10:4) sorgte nach starker kämpferischer Leistung mit seinem Sieg für das 2:2 nach den Einzeln. Die Entscheidung zugunsten der Gäste fiel durch die Doppelerfolge von Christl/Wegerle (5:7/6:3/10:6) und Schader/Leupold (7:5/6:2).

Motivierte Damen

Motiviert gingen die Damen den letzten Spieltag der Bezirksliga A an, sie setzten sich dabei mit 5:1 gegen die MSG Ober-Ramstadt/Traisa durch. 6:8 Punkte bedeuten Platz fünf in der Abschlusstabelle. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Johanna Schäfer (7:5/6:7/6:4) und Sarah Engelhardt (6:1/6:1), die das erste Mal ihre Einzel mit einem Sieg beenden konnten. Auch Tamara Brüderle (6:2/4:6/7:6) entschied ihr Einzel im dritten Satz für sich, so dass nach den Einzeln eine 3:1-Führung zu Buche stand. Lediglich Franziska Koch (2:6/2:6) gab ihre Partie ab. Beide Doppel konnten durch Brüderle/Katharina Gärtner (6:2/6:3) und Engelhardt/Koch (6:4/6:2) gewonnen werden. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional