Lampertheim

Sport A-Team des TC Hofheim fährt 6:0-Sieg nach Hause

Tennis-Spitzenreiter vor dem Aufstieg

Archivartikel

Hofheim.Beim TC Hofheim sorgt das neuformierte Herrenteam weiter für Furore. Vom Gastspiel bei der SKG Stockstadt 2 kehrte der Kreisliga-A-Spitzenreiter mit einem 6:0-Sieg im Gepäck zurück. Der Aufstieg rückt damit in greifbare Nähe. Bereits nach den vier Einzeln von Philipp Wehlen (3:6/6:2/6:3), Nikita Tatsch (6:3/6:4), Benedikt Nold (6:0/6:0) und Yannik Biebesheimer (6:1/6:1) war der Erfolg eingetütet. In den Doppeln legten Tim Dejung/Biebesheimer (6:1/6:2) und Nold/Tatsch (6:2/6:4) nach.

Mit 0:6 unterlagen die Herren 30 beim TC Traisa und befinden sich mit 1:9 Zählern in akuter Abstiegsgefahr der Bezirksliga A. Alle Partien gingen in nur zwei Sätzen an die Gastgeber. Für die unterlegenen Gäste befanden sich Jürgen Guguus (0:6/1:6), David Janusz (1:6/0:6), Eric Diesner (1:6/2:6), Gerald Lippert (0:6/2:6) sowie die Doppel Janusz/Nold (1:6/1:6) und Gugumus/Lippert (1:6/0:6) im Einsatz.

Auf Platz zwei der Gruppenliga konnten die Herren 40 durch den 6:0-Erfolg bei Ligaschlusslicht Höchster TC vorzurücken. Der Erfolg im Odenwald stand bereits nach den Einzeln von Andreas Fiedler (6:1/6:3), Oliver Fischer (6:1/6:2), Heiko Schade (7:5/6:3) und Christian Hahl (6:1/6:1) nicht mehr infrage. Die Gäste-Doppel mit Fiedler/Fischer (6:4/6:0) und Schade/Hahl (7:5/6:0) holten zwei weitere Punkte.

Den Abstieg aus der Bezirksoberliga scheinen die Herren 50 nach der 2:4-Niederlage bei der TSG Worfelden kaum noch abwenden zu können. Rüdiger Hess (6:1/6:2) holte den einzigen Gästeerfolg in den Einzeln, in denen Michael Schmitt (1:6/0:6), Gerhard Gugumus (2:6/2:6) und Hans-Jürgen Hechler (2:6/0:6) leer ausgingen. Die Wende in den Doppeln blieb aus, nachdem Schmitt/Gugumus (1:6/0:6) in zwei Sätzen unterlegen waren. Ein Achtungserfolg gelang Hechler/Hess (6:1/7:5).

Auf dem vorletzten Platz der Gruppenliga befinden sich die mit Bürstadt kooperierenden Herren 70 nach der 2:4-Niederlage in Kriftel. Hans-Peter Fiedler (6:2/6:7/12:10) holte den einzigen Einzelerfolg der Gäste, bei denen Dieter Schmidt (6:3/3:6/7:10), Manfred Weis (2:6/5:7) und Günter Klug (2:6/0:6) verloren. Fiedler/Weis (6:3/2:6/10:0) holten den zweiten Hofheimer Zähler, nach der Zweisatzniederlage von Schmidt/Helmut Matzner (3:6/6:7) war die Gästeschlappe besiegelt.

Im Kellerduell der Bezirksoberliga gelang den Herren 75 in Bad Vilbel mit 4:2 der erste Saisonsieg. Die Basis legten die Gäste durch Einzelerfolge von Manfred Weiss (6:0/6:2), Günter Klug (6:7/6:3/10:4) und Helmut Matzner (6:1/6:2). Kurt Kleber (6:4/1:6/3:6) mühte sich in drei Sätzen vergeblich. Klug/Matzner (6:2/6:0) holten den vierten Zähler, womit die Gäste das 3:6/3:6 von Weiss/Kleber wegstecken konnten.

Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga trennten sich die Damen 40 des TCH von der SG Egelsbach mit 3:3. Beide Toptema der Liga bleiben damit ungeschlagen, die Hofheimer auf Platz zwei hinter den Gastgeberinnen. Sandra Vranjkovic (3:6/6:1/6:4) und Iris Russ (6:2/6:1) holten zwei Einzelerfolge. Hannelore Gugumus (3:6/6:4/5:7) verpasste diesen nur knapp, Andrea Leininger (3:6/2:6) unterlag in zwei Sätzen. Vranjkovic/Gugumus (6:1/6:0) spielten stark auf. Ruiss/Leininger (3:6/0:2) mussten im zweiten Satz vorzeitig passen. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional