Lampertheim

Kirchenmusik Andrea Hintz-Rettenmaier gibt „Crescendo“ ab

Thomas Braun übernimmt Leitung der Kinderchöre

Lampertheim.Die Kantorin Andrea Hintz-Rettenmaier hat sich dazu entschlossen, die Leitung der Lampertheimer Kinderchöre abzugeben. Weil die evangelischen Dekanate Ried und Bergstraße zusammengelegt werden, werde ihr Arbeitsvertrag nicht über das Jahresende hinaus verlängert, schreibt der MGV 1840 als Kooperationspartner in der Chorarbeit in einer Pressemitteilung. Hintz-Rettenmaier arbeitet als Kantorin in Lampertheim und Bürstadt/Bobstadt. In Lampertheim hat sie die Organistenstelle in der Martin-Luther-Kirche inne und leitet seit 2010 die Kinderchöre „Crescendo“ sowie den Jugendchor „sing!“. Da diese Arbeit für sie fest mit der in den Kirchengemeinden verbunden sei, werde sie die Kinderchöre-Leitung abgeben.

Die evangelischen Kirchengemeinden sowie der MGV seien sich schnell einig gewesen, dass die Chöre, die inzwischen eine Mitgliederzahl von etwa 40 Kindern haben, nicht aufgegeben werden sollen, heißt es weiter. Deswegen habe man sich auf eine Neuauflage des 2005 geschlossenen Kooperationsvertrags geeinigt. Außerdem soll auch die Arbeit in den drei evangelischen Kindertagesstätten weitergeführt werden. Hier werden die Kinder in kleinen Gruppen regelmäßig an die Musik, die Instrumente, das Singen und die Bewegung herangeführt und so fürs Chorsingen begeistert.

Mit Thomas Braun, der in Heidelberg Musikwissenschaften studiert hat und bereits verschiedene Chöre leitet, hatte man schnell eine Idee, wer die Arbeit von Andrea Hintz-Rettenmaier fortsetzen könnte. Braun wird den Chorbetrieb nahtlos übernehmen können. „Wir freuen uns, in ihm einen Nachfolger gefunden zu haben, der die Arbeit mit den Kindern mit ebenso viel Leidenschaft und Schwung weiterführen wird. Wir danken Andrea Hintz-Rettenmaier für ihre tolle Arbeit und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute“, heißt es abschließend.

Hintz-Rettenmaier wird am Sonntag, 2. September, im Rahmen des 10-Uhr Gottesdienstes in der Martin-Luther-Kirche verabschiedet. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional