Lampertheim

TC Lampertheim Siebter Spieltag für die Jugend bringt drei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen

Tolles Wetter und schöne Ergebnisse

Archivartikel

Lampertheim.Sieben Tennis-Jugendmannschaften traten am siebten Spieltag für den TC Lampertheim (TCL) an: Zuerst traf die weibliche U14 auswärts im Bezirksligaspiel auf den GW Walldorf. Es spielten Carlotta Wolf, Amelie Groß, Leonie Strauß und Nikola Nowakowska. Bereits nach den Einzeln stand es 3:1 für Lampertheim, und nach zwei spannenden Doppeln wurde der 5:1-Endstand für die Lampertheimer Mädchen besiegelt.

Auch die gemischte U10 spielte an diesem Tag auswärts gegen den MSG TC Hofheim-Ried/TG Bobstadt. Hier war es nach den Einzeln mit 2:2 noch ausgeglichen. Aber nach zwei genialen und auch spannenden Doppeln gewannen schließlich Luisa Brückmann, Nadja Baum, Niklas Bauer und Ellen Lunkenbeiun aus Lampertheim mit 4:2. Als letzte Mannschaft spielte an diesem Tag die U14 männlich. Diese traf auswärts auf den TC Heppenheim. Die Einzel waren recht ausgeglichen. Jan Goliasch und Aristide Pourikas konnten punkten. Auch das erste Doppel mit Luka Radatz und Jan Goliasch war erfolgreich. Dem zweiten Doppel mit Aristide Pourikas und Linus Seelinger entglitt der Sieg im Championstiebreak, was dann zu einem 3:3-Endstand führte. Die U18 weiblich legte am Tag darauf direkt einen guten Start hin. In Top-Aufstellung mit Leonie Münzenberger, Leonie Groß, Innocenza Ottaviano und Thuy-Linh Du stand es nach den Einzeln bereits 3:1 für Lampertheim. Die Doppel verliefen ausgeglichener, woraus der 4:2-Endstand folgte. Damit behaupten die Mädchen ganz knapp hinter Walldorf ihren dritten Platz in der Bezirksliga.

Die U18 I traf diesmal zu Hause auf den starken TC Groß-Zimmern II. Schon die Einzel waren hart umkämpft, und so konnten Florian Werner und Bennet Engelmann ihre gewinnen, während Frederic Geister und Finn Radatz ihre Einzel abgeben mussten. Auch die Doppel waren spannend. So folgte der 3:3-Endstand, was immer noch einen Aufstieg für den TC Lampertheim aus der Bezirksliga bedeuten kann.

Die U18 II traf zu Hause auf den TC Heppenheim II. Diese Gegner erwiesen sich als sehr stark, weshalb weder ein Einzel noch ein Doppel für die Lamperheimer gewonnen werden konnte. Ein großes Dankeschön gilt den Lampertheimer Ersatzmännern, die für drei Stammspieler eingesprungen sind.

Den Abschluss des siebten Spieltags machte die U12 weiblich, die auswärts auf den SG Egelsbach traf. Die Gegner lagen nach spannenden Einzeln mit 3:1 vorne.

Dann spielten Lena Brückmann und Emilija Hercegovac ein tolles zweites Doppel, das im nervenaufreibenden Matchtiebreak mit 13:11 gewonnen wurde. Damit mussten sich die Lampertheimerinnen dem Tabellenersten mit 2:4 geschlagen geben. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional