Lampertheim

Ortsbeirat Jugendbeirat stellt Umfrageergebnisse vor

Tore und ein Klettergerüst

Archivartikel

HÜTTENFELD.Mit einer Umfrage hat der Jugendbeirat der Stadt Lampertheim in den vergangenen Wochen versucht, die Wünsche der Hüttenfelder Jugend herauszufinden. Theodora Nikolakopulou, Vorsitzende des Beirats, stellte die Ergebnisse im Rahmen der Ortsbeiratssitzung im Bürgerhaus vor.

273 Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren hat der Jugendbeirat mit einem Fragebogen schriftlich nach ihren Wünschen für den Stadtteil befragt. 19 Antworten kamen zurück. Fünf Hüttenfelder Jugendliche nahmen an einer Zukunftswerkstatt teil, um ihre Ideen zu vertiefen. Das sei eine Rücklaufquote, „die im Jugendbereich ganz normal ist“, sagte der zuständige Fachbereichsleiter Rolf Hecher. Die Wünsche seien recht zurückhaltend und realistisch, fand er. Deshalb hätten einige Ideen auch gute Chancen auf Umsetzung.

Auf der Ballspielwiese sollen echte Tore statt der bisherigen hölzernen Gestelle her, für den Spielplatz am Bürgerhaus wünschen sich die Jugendlichen ein Klettergerüst und eine Tischtennisplatte. „Dazu werden wir uns an den Bauhof wenden“, kündigte Nikolakopulou an. Auch der Wunsch nach einem Treff für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren sei vorhanden. „Der ist recht einfach umzusetzen, ab Herbst wollen wir das versuchsweise anbieten“, sagte Marcel Getrost von der Jugendförderung. Schwieriger erscheint die Umsetzung einer besseren Busverbindung. „Die Jugendlichen hätten gerne eine Anbindung nach Hemsbach oder Lorsch“, so Nikolakopulou. Sie hofft auf Verbesserungen durch den neu gegründeten Fahrgastbeirat, in dem sowohl der Jugendbeirat als auch ein Hüttenfelder vertreten sein werden. Interessenten sollten sich melden. ksm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional