Lampertheim

Fußball E1-Jugend des TSV Lampertheim gewinnt 7:1

Torreiche zweite Hälfte

Lampertheim.Im zweiten Qualifikationsspiel der E1-Jugend des TV Lampertheim gegen JSG Gadernheim/Kaiserturm musste seitens der Gastgeber erneut das Fehlen zweier Spieler kompensiert werden, dennoch gelang den Nachwuchskickern ein 7:1-Sieg. Die Lampertheimer begannen mit einem konzentrierten Kombinationsspiel und erarbeiteten sich mehrere gute Torchancen, scheiterten jedoch an der starken Torhüterin von Gadernheim/Kaiserturm sowie an Pfosten und Latte. Enes Bascoban war es dann, der durch einen Fernschuss das 1:0 für die Gastgeber schoss.

Nach Vorarbeit durch Marlon Guldner konnte kurz danach erneut Enes Bascoban den Ball zum 2:0 in die Maschen schieben. Der Gegner aus Gadernheim markierte kurz darauf den Anschlusstreffer. Das brachte die Ordnung der Lampertheimer durcheinander. Das Spiel veränderte sich und die guten Kombinationen wurden seltener. Mit dem 2:1-Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause.

Kabinenansprache hat geholfen

Die intensive Ansprache der beiden Trainer Rainer Foß und Guido Zeymer zeigte nach Wiederanpfiff schnell Wirkung. Wie ausgewechselt besannen sich die Gastgeber auf ihr Spiel und kombinierten sich durch die Reihen. Erneut war es Enes Bascoban, der sich noch einmal mit einer Einzelleistung durchsetzen konnte und zum 3:1 erhöhte. Durch zwei Vorlagen von Enes Bascoban, sowie von Corvin Wunderlich und von Marlon Guldner erzielte Nicolai Rieker alle vier weiteren Tore für die Lampertheimer zum 7:1-Endstand.

Der Lampertheimer Torwart Anton Martinovic konnte in der zweiten Halbzeit einige gute Angriffe der Gäste durch Glanzparaden vereiteln und trug damit zu dem Erfolg der E1 bei. Mit der zweiten Halbzeit zeigten sich die Trainer zufrieden. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional