Lampertheim

JSG Lampertheim/Hüttenfeld D1-Kicker feiern 12:0-Sieg gegen den JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim

Torspektakel vor der Zwangspause

Archivartikel

Lampertheim.Die D1-Fußballer der Jugendspielgemeinschaft Lampertheim/Hüttenfeld (JSG) feierten im Auswärtsspiel beim JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim 2 einen 12:0-Kantersieg. Der junge Jahrgang der Gastgeber wurde vom älteren Lampertheimer Jahrgang regelrecht überrollt.

Johannes Knecht per Volleyabnahme nach Ecke von Leard Pangjaj, Anton Thierfelder per Flachschuss und ein Eigentor der überforderten Gastgeber sorgten schnell für eine 3:0-Führung. Weitere Chancen ließen die überlegenen Gäste zunächst noch ungenutzt. Das blieb auch das einzige Manko, das die Trainer Thorsten Schott und Elias Götz zu bemängeln hatten.

Sie schickten ihre Schützlinge mit viel Lob in die zweite Halbzeit, die dann ein wahres Torfeuerwerk boten. Innerhalb von nur zehn Minuten wurde das Ergebnis auf 8:0 nach oben geschraubt. Anton Thierfelder traf nach Doppelpass mit Aaron Gutschalk, Leandro Schott auf Pass von Alessio Saitta. Danach hämmerte der aufgerückte Verteidiger Loris Walter einen Abpraller in die Maschen und Leard Pangjaj traf sehenswert per Weitschuss. Es folgten zwei Eckbälle, dabei traf Alessio Saitta, den zweiten beförderte der Torwart unglücklich ins eigene Netz. Anton Thierfelders Alleingang bedeutete das 10:0, ein weiterer Distanzschuss von Leard Pangjaj das 11:0 und Alessio Saittas 12:0 aus dem Gewühl vollendeten den überragenden Kantersieg.

Die D1 verabschiedet sich somit äußerst treffsicher in den sportlichen Fußball-Lockdown und hofft darauf, im Dezember wieder an die erfolgreichen ersten Monate der Saison anknüpfen zu können. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional