Lampertheim

TC Lampertheim Nachwuchsmannschaften bestreiten Matches am dritten Spieltag

Trotz Hitze spannende Spiele bei der Tennisjugend

Archivartikel

Lampertheim.Am vergangenen Wochenende spielten alle Jugendmannschaften des TC Lampertheims. Bereits am Freitag, den 25. Mai, spielten drei Mannschaften auswärts, von denen aber nur die U14 männlich einen Sieg mit nach Hause nehmen konnte.

Die U14 weiblich traf auf den Tabellenführer ihrer Bezirksliga, den TEC Darmstadt II. Aber der Lampertheimer Nachwuchs schlug sich trotz des Endergebnisses von 1:5 nicht schlecht: So verlor Carlotta Wolf an Position eins ihr Match nur denkbar knapp im Matchtiebreak. Aber die anderen Einzel von Amelie Groß, Leonie Strauß und Nikola Nowakowska konnten ebenfalls nicht gewonnen werden. Dafür überzeugten Carlotta Wolf und Leonie Strauß als „Dream-Team“ im Doppel und holten in zwei spannenden Sätzen den wichtigen Matchpunkt.

Die U14 männlich schlug sich währenddessen im Kreisligaspiel sehr gut gegen den TC Zwingenberg. Auch hier verlor die Position eins, Luke Radatz, sein Einzel knapp im Matchtiebreak, aber die restlichen Einzel von Jan Goliasch, Aristide Pourikas und Linus Seelinger sowie beide Doppel wurden souverän gewonnen und damit der Sieg mit 5:1 besiegelt. Als letztes spielte am Freitag noch der jüngste Nachwuchs an diesem Wochenende, die gemischte U10. Sie traf auf den BW Bensheim und verlor die Einzel recht knapp. Während Nevio Huy und Nadja Bum nur knapp im Matchtiebreak unterlagen, konnte Niklas Bauer sein Einzel im Matchtiebreak für sich entscheiden. Die Doppel waren allerdings weniger erfolgreich.

Einen Tag später spielten die U18 Mannschaften sowie die weibliche U12. Die weibliche U18 traf auf den starken SG Arheilgen in ihrer Bezirksliga. Auch die Topaufstellung der Lampertheimer konnte den Gegnern nicht standhalten. So verloren Alicia Klenk, Leonie Groß und Thuy-Linh Du ihre Einzel. Nur Leonie Münzenberger konnte ihr Einzel in einem spannenden dritten Satz für sich entscheiden. Und nach recht klaren Doppeln wurde der 1:5-Endstand besiegelt. Erfolgreicher lief es für die erste U18 männlich. Sie traf auf den GW Walldorf und schickte ihn ohne Matchpunkte mit 6:0 nach Hause. Das Team Frederic Geister, Finn Radatz, Florian Werner und Nico Goczol ist immer noch ein Team, welches sich stark, fair und souverän in der Bezirksliga hält.

Bei der zweiten U18 Mannschaft lief es allerdings nicht rund. Lediglich Manuel Werner konnte sein Einzel sicher gewinnen. Da auch die Doppel nicht sehr erfolgreich für die Lampertheimer Jungs waren, kam es zum 1:5 Endstand gegen die Nachbarn MSG Bobstadt/Hofheim-Ried.

Abschließend spielte die weibliche U12 gegen die MSG TC Heppenheim/Viernheim II. Hier waren die Einzel schon recht ausgeglichen: Lily Zimmer und Emilia Hercegovac verloren zwar knapp ihre Einzel, doch konnten Mia-Sophie Disterweg und Lena Brückmann ihre Einzel gewinnen. Auch die Doppel waren ausgeglichen, so dass es zum 3:3-Endstand kam. Das Wochenende war trotz der Hitze teilweise ein guter Erfolg für die Jugend des TCL und zeigte, wie spannend Tennisspiele sein können. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional