Lampertheim

Fußball Spannende Derbys und Begegnungen

TV kommt gegen VfB unter die Räder

Archivartikel

Lampertheim.Im Derby gegen den VfB Lampertheim kam die E2-Jugend des TV Lampertheim mit 1:9 unter die Räder. Der VfB drückte mächtig aufs Tempo. Nach dem 1:0 fing sich die Mannschaft der Gäste und spielte nun besser. Beide Seiten erspielten sich zahlreiche Torchancen, die jedoch von den guten Torhütern vereitelt wurden. Nach einer gelungenen Kombination erzielte Collin Bauer das 1:1.

Nun setzte der TVL nach und hatte sogar die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Doch wie in den Spielen zuvor, konnte die Leistung nicht über die volle Distanz gehalten werden. Kurz vor dem Pausenpfiff begünstigten unnötige Fehler die 3:1-Führung der Hausherren. In der Pause stellte der TVL um. Nach Wiederanpfiff war es ein munteres Fußballspiel.

Der TVL drängte und der VfB konterte. Nach einem Pfostentreffer durch Collin Bauer nutzte der VfB den schnellen Konter und erzielte das 4:1. Doch auch danach steckte der TVL nicht auf und versuchte es weiter. Aiden Andel schoss ans Außennetz. Als das 5:1 fiel, ließen die Spieler die Köpfe hängen und es war kein Aufbäumen mehr zu sehen. Bis zum Schluss gelangen dem VfB vier weitere Tore zum 9:1-Endstand.

F2 gegen Bürstadt

Die F2 besuchte das Spielfest in Hüttenfeld. Im ersten Spiel hieß der Gegner wie so oft JFV Bürstadt. Einmal mehr unterlagen die Lampertheimer, weil die Bürstädter ihre Chancen besser nutzten. 5:0 lautete der Endstand zugunsten des Nachbarn. Auch die SG Hüttenfeld erwies sich im zweiten Spiel als zu stark. Zwar kämpfte der TVL tapfer, doch die SG konnte sich mit 3:1 durchsetzen. Zum Abschluss kam der TVL zu einem Erfolgserlebnis über die SG Einhausen/Schwanheim. In diesem Spiel waren beide Mannschaften gleichwertig. Nachdem der TVL das erste Tor erzielte, wollte die Mannschaft mehr. 4:3 lautete der Endstand nach 15 Minuten, worüber sich die Mannschaft und die beiden Trainer Markus Baum und Elias Götz freuten.

Beim Spielfest in Bürstadt war die G-Jugend des TV Lampertheim mit zwei Mannschaften angetreten. Die erste Mannschaft traf im ersten Spiel auf den JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim. Bei den Spielern war erkennbar, dass sie das Erlernte im Spiel umsetzen wollten und Ball und Gegner beherrschten. Angriffswelle um Angriffswelle rollte aufs Tor des Kontrahenten, ein 5:0-Sieg war die Folge.

In Bedrängnis geraten

Im zweiten Spiel ging es gegen die SG Einhausen. Der Gegner war gleichwertig und brachte die TVL-Abwehr ein um das andere Mal in arge Bedrängnis. Doch am Ende jubelten die Turner, die das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden konnten. Auch im dritten und letzten Turnierspiel gegen den TSV Auerbach 2 waren die Lampertheimer die überlegene Mannschaft und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Auerbach kämpfte zwar tapfer, konnte aber den 5:0-Sieg des TVL nicht verhindern.

Lehrgeld zahlte die zweite Mannschaft des Lampertheimer TV mit drei klaren Niederlagen gegen Heppenheim (0:6), Olympia Lorsch (0:4) und den JFV Bürstadt 2 (0:9). Dabei bestand die zweite Mannschaft aus Spielern, die noch nicht so lange dabei sind. Die Jungen und Mädchen gaben alles und versuchten dieses Mal ihr erstes Tor bei einem Spielfest zu erzielen, was allerdings noch misslang. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional