Lampertheim

Handball-B-Liga 33:27 bei Schlusslicht Rüsselsheim

TVL II holt Pflichtsieg

Lampertheim.„Einen Schönheitspreis haben wir nicht gewonnen“, meinte Stefan Diesterweg, Trainer des Handball-B-Ligisten TV Lampertheim II, nach dem 33:27 (13:15)-Erfolg beim Tabellenletzten, der HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten III. „Die Gastgeber haben alles in die Waagschale geworfen und uns ganz schön Probleme bereitet“, gab Diesterweg zu.

So lagen die Lampertheimer in der ersten Hälfte meist hinten, beim 10:14 (21.) sah es schon ziemlich bedrohlich aus. „Zum Glück haben wir uns dann etwas stabilisiert und konnten in der Abwehr einige Bälle erobern und Konter laufen“, so der TVL-Coach, der vor allem für Dirk Redig und Nicolas Kern ein Sonderlob parat hatte. Und dann stach auch noch ein taktisches Mittel im zweiten Abschnitt: Rüsselsheim nahm Kern in Manndeckung, Diesterweg reagierte, brachte konsequent den siebten Feldspieler und nahezu jeder Angriff konnte dann in Überzahl mit einem Torerfolg abgeschlossen werden. So setzten sich die Spargelstädter in der Schlussphase von 24:24 auf 28:24 (54.) entscheidend ab.

TVL-Tore: Kern (12), Dirk Redig (6), Größler (6/1), Brenner, Kühr (je 3), Heiler (2), Moßgraber (1). me

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional