Lampertheim

Hofheim Zweite Auflage des Weihnachtsmarktes am Samstag

Vereine warten auf Nikolaus

Hofheim.Die zweite Auflage des „Howwemer Weihnachtsmarktes“ wird am Samstag, 7. Dezember, 16.30 Uhr, vor dem Bürgerhaus eröffnet. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Arbeitskreises Hofheimer Vereine und dem Stadtmarketing Lampertheim. Bei der Eröffnungszeremonie wirkt die Kommunale Kindertagesstätte aus der Schubertstraße mit, ab 18 Uhr sorgen Musiker aus den Reihen der Musikerinitiative Lampertheim (MIL) für wohltuende Klänge auf dem Bürgerhausvorplatz.

Bis 21 Uhr ist der Weihnachtsmarkt samstags geöffnet, tags darauf von 15 bis 19 Uhr. Viele Ortsvereine wirken mit und sorgen für eine vorweihnachtliche Stimmung, unter ihnen die Egerländer Gmoi, Landfrauenverein, Turnverein, Reitverein, Liebenzeller Gemeinde, HCV, Sängervereinigung 07/20, Freiwillige Feuerwehr, Fußballverein, CNC, Kerbeborschverein, evangelische Posaunenchor, SPD, die Kindertagesstätte Schubertstraße und die Kinderkrippe „Kleines Ich“.

Bei den Hofheimer Landfrauen gibt es Lebkuchenherzen, Waffeln und den beliebten Latwerge, der im Spätsommer eingekocht wurde. Die Egerländer Gmoi offeriert Schmalzbrote, Fleischkäsebrötchen und weißer Glühwein, die beiden Kinderbetreuungseinrichtungen Bastelsachen.

Von Blumen bis Beauty

Als Aussteller beteiligen sich der Buchladen der Liebenzeller Gemeinde, das von Jasmin Klimanietz geleitete Ideenreich, die Regentropfenwerkstatt der evangelischen Kirchengemeinde des Stadtteils, die Blumenfabrik von Silke Kohlmann sowie Heike Maas mit Beauty- und Kosmetikprodukten.

Ein Kinderkarusell darf dabei nicht fehlen. Neben der Musiker-Initiative spielt auch noch der Posaunenchor und selbst der Nikolaus kommt vorbei. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional