Lampertheim

Freizeit Rita Roessling hat ein Memory-Spiel entworfen

Von witzig bis bissig

Archivartikel

Hüttenfeld.Aufgrund der Corona-Pandemie war Schluss mit Geselligkeit. Aktuell müssen die Kontakte radikal eingeschränkt werden. Deshalb kam die Hüttenfelder Künstlerin Rita Roessling auf die Idee, ein Memory-Spiel zu entwerfen und herzustellen.

„Es ist ein etwas anderes Memory“, sagt Roessling. Ihre Version ist eine künstlerische Schöpfung und als ein Corona-gerechtes Gedächtnisspiel mit Motivpärchen für die Zweisamkeit gedacht.

„Die Motive meines Memorys reichen von witzig über harmlos bis bissig. Diese bestehen ursprünglich aus Zeichnungen, die ich mit Fineliner auf Karteikarten gemalt habe. Nun werden sie professionell als Memory-Spielkarten produziert“, erklärt die Künstlerin und berichtet über den Hintergrund: „Das Spiel entstand mit dem Gedanken an zweisame Weihnachtstage und wie man diese so gut wie möglich in Zeiten der Einschränkungen bestehen kann.“ roi

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional