Lampertheim

Chor Sänger von Ephata proben unter Corona-Bedingungen

Weiteres Lied erscheint als Video

Lampertheim.Dass die Situation während der Corona-Pandemie für musizierende Künstler, besonders für Chöre, problematisch ist, ist bekannt. Der Lampertheimer Chor Ephata unter Leitung von Maria Karb hat seine für dieses Jahr geplanten Konzerte nach eigenen Angaben weitgehend abgesagt.

Das Konzert zusammen mit dem Chor Accentus Vocalis von der Musikhochschule Frankfurt für den Lions-Club Lampertheim wird voraussichtlich am 6. Juni 2021 stattfinden. Der Auftritt für den Rotary-Club in Losheim im Saarland, der für 14. November terminiert war, wird ebenfalls auf nächstes Jahr verschoben – der Termin steht allerdings noch nicht fest. Nur der Kurzauftritt für den Lionsclub-Weihnachtsmarkt in Lampertheim und die musikalische Begleitung der Kinderchristmette in der katholischen Kirche Mariä-Verkündigung sind bislang noch nicht gestrichen. Wie der Gospelchor mitteilt, läuft das Kinderchorprojekt derzeit – zwar mit reduzierter Besetzung, aber recht erfolgreich. So wurden schon mehrere Gottesdienste, zum Beispiel zur Erstkommunion, durch Kleingruppen aus dem Kinderchor gesanglich mitgestaltet. Die Proben und Auftritte sollen weiterhin stattfinden, die betreffenden Eltern sind informiert.

Trotz der widrigen Umstände hat der Chor Ephata es geschafft, das Lied „Like A River In My Soul“ einzustudieren und per Internet-Konferenz aufzunehmen. Da die Probensituation eingeschränkt und reglementiert ist – es dürfen nur zehn Sänger mit großem Abstand gleichzeitig singen – ist es sehr zeitaufwändig, mit fast 60 Sängern neue Stücke zu üben. Dennoch hat das Ensemble einen neuen Song einstudiert: „Take It To The Lord In Prayer“. Die Audio-Aufnahmen sind in vollem Gange, die Videoaufnahmen folgen – dieses Mal nicht als Internet-Konferenz, sondern als richtiger Dreh mit nur einer Kamera gefilmt. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional