Lampertheim

Corona-Krise Sparkasse schließt kleinere Filialen

Weniger Kontakte

Ried/Worms.Wegen der Corona-Ausbreitung verkleinert die Sparkasse Worms-Alzey-Ried ihr Filialnetz. Unter anderem bleiben ab sofort die Geschäftsstellen in Hofheim und Biblis für den Kundenverkehr geschlossen. Alle SB-Einrichtungen sowie die Geldautomaten sind weiterhin in Betrieb und zugänglich.

Geöffnet bleiben unter anderem die Beratungscenter am Lutherring in Worms, in Bürstadt und in Lampertheim. Dies teilt das Unternehmen mit. Allerdings werden die Kunden gebeten, ihre Anliegen möglichst telefonisch oder online zu regeln. Bei zwingend notwendigen persönlichen Kontakten sollen die Infektionsschutzmaßnahmen dringend eingehalten werden, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern und niemanden zu gefährden.

Die Bargeldversorgung durch die Geldautomaten und der Zahlungsverkehr seien auf jeden Fall sichergestellt, heißt es weiter in der Mitteilung. Als zusätzliche Maßnahme für die Versorgung in der Region kooperiert die Sparkasse mit der Volksbank Alzey-Worms. Alle Kunden des jeweils anderen Kreditinstitutes sind momentan für die kostenlose Nutzung freigeschaltet. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional