Lampertheim

Fußball Jugendspieler des TVL unterliegen Heppenheim

Wertvolle Torchancen zum Teil nicht genutzt

Lampertheim.Im Auswärtsspiel bei der zweiten Vertretung der Sportfreunde Heppenheim kam die E1 des TV Lampertheim nicht über ein 2:2 hinaus. Das Unentschieden fühlte sich für die TVL-Kicker wie eine Niederlage an. In der ersten Halbzeit dominierte Lampertheim das Spiel nach Belieben. Die Hausherren liefen den Lampertheimern hinterher und konnten sich keine Torchance im ersten Durchgang erspielen. Anton Thierfelder und Leard Pangjaj sorgten für eine 2:0-Halbzeitführung. Die Trainer Thorsten Schott und Nils Wetterauer lobten die Kids für die erste Hälfte und hatten einzig die schlechte Chancenverwertung zu bemängeln. Nicht mehr ganz so dominant agierten die Jungs in Halbzeit zwei. Klare Torchancen konnten nicht genutzt werden.

Folglich kam es dazu, dass die Hausherren eine der wenigen Torchancen zum 1:2 im Lampertheimer Gehäuse unterbrachten und in der Schlussminute sogar noch den Ausgleich zum 2:2 schafften. Es spielten Fulvio Miglionico, Noah Hoffmann, Daniel Schröter, Loris Walter, Alessio Saitta, Jakob Haaf, Henry Gräff, Leard Pangjaj, Anton Thierfelder und Collin Bauer.

Da die E2 im Heimspiel gegen den JFV Bürstadt nicht genügend Spieler aufbieten konnte, wurde die Partie mit 0:3-Toren zugunsten der Gäste gewertet. Bei der zweiten Garnitur von Biblis/Nordheim/Watternheim gelang im letzten Spiel der Qualifikation dagegen ein 7:3-Erfolg. Bereits zur Pause lagen die Lampertheimer mit 4:1 vorn und zeigten eine glänzende Einstellung auf dem Platz. Zwar kamen die „Kombinierten“ nach Wiederanpfiff auf 2:4 heran, doch der TVL zeigte die richtige Reaktion und legte zweimal nach. In der Endphase gelang beiden Teams noch jeweils ein Treffer zum 7:3-Endstand für den TVL.

Beim Spielfest in Heppenheim trat die G-Jugend des TVL mit einer Mannschaft an. Der erste Gegner war die SG Einhausen. Einhausen siegte mit 3:0. Mit 4:1 triumphierte der TVL gegen die Sportfreunde Heppenheim. Im dritten und letzten Spiel ging es gegen Olympia Lorsch. Beiden Seiten merkte man die starke Spielbelastung an und so traten auch die Teams auf. Kombinationen und Torraumszenen waren kaum zu sehen. Viel wurde durch Einzelaktionen entschieden, und so gewann der TVL das Spiel mit 4:2. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional