Lampertheim

Straßenbau Sanierung der L 3110 geht in dritte Runde

Wieder freie Fahrt nach Neuschloß

Lampertheim.Der dritte und letzte Abschnitt der Sanierung der Landesstraße 3110 zwischen Lampertheim und Neuschloß beginnt in der kommenden Woche. Der zweite Abschnitt ist abgeschlossen, damit ist Neuschloß wieder uneingeschränkt von der Kernstadt aus erreichbar. Der Verkehr aus und in Richtung Hüttenfeld muss jetzt noch für zwei Wochen – bis spätestens 14. August – großräumig über Lorsch und Bürstadt umgeleitet werden. Dies teilt die Stadtverwaltung mit.

Konnte für die ersten beiden Bauabschnitte eine provisorische Umleitung über Feldwege für eine begrenzte Personengruppe eingerichtet werden, fehlt diese Möglichkeit im letzten Bauabschnitt. Darauf weist die Verwaltung ausdrücklich hin. Fahrten durch angrenzende Waldwege seien – auch wegen der aktuell herrschenden Waldbrandgefahr – keine Alternative. Die Verkehrsbehörde appelliert an die Verkehrsteilnehmer, „illegale Fahrten durch den Wald“ unbedingt zu unterlassen. Die kommunale Ordnungspolizei werde entsprechend kontrollieren.

Bürger und Verkehrsteilnehmer in sogenannten „systemrelevanten Einrichtungen“, die beispielsweise Notdiensteinsätze in dem oben genannten Zeitraum haben, werden gebeten sich mit der Verkehrsbehörde Lampertheim unter Telefon 06206/ 935-326 oder per E-Mail an verkehr@lampertheim.de in Verbindung zu setzen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional