Lampertheim

Handball-B-Liga TVL II schlägt Arheilgen II mit 33:31

Wildt hält fast alles

Archivartikel

Lampertheim.Trotz des Fehlens einiger Leistungsträger hat Handball-B-Ligist TV Lampertheim einen 33:31 (17:11)-Erfolg bei der SG Arheilgen II gefeiert. „Das war heute enorm wichtig, um in der Tabelle uns im Mittelfeld zu stabilisieren“, meinte TVL-Trainer Stefan Diesterweg mit Blick auf die nun 7:9 Punkte. Grundlage für den Erfolg war eine starke Deckung, die nach der Umstellung von 6:0 auf 5:1 mit Peter Schmidt im Mittelblick sehr gut funktionierte. Zudem erwischte Torhüter Dimitri Wildt einen Sahnetag und entschärfte zahlreiche Würfe. Auch das Comeback von Lukas Heiler nach langer Pause verlief positiv. „Es war eine geschlossene, starke Mannschaftsleistung“, lobte Diesterweg.

Nach dem 5:5 zog der TVL auf 8:5 und nach dem 10:9 (18.) auf 14:9 (22.) davon. „Das war eine ganz wichtige Phase“, so der Coach, dessen Team Sicherheit bekam und beim 20:11 kurz nach dem Seitenwechsel schon für die Vorentscheidung sorgte.

Beim 25:21 schrumpfte der Vorsprung zwar kurzzeitig, „aber eigentlich hatte ich nie Bedenken, dass wir das noch aus der Hand geben könnten“, meinte Diesterweg. Die Führung der Spargelstädter pendelte sich bei drei bis vier Toren ein, erst mit dem letzten Treffer verkürzte Arheilgen auf zwei. „Das Wichtige war heute der Sieg und den haben wir uns verdient“, so der TVL-Coach.

TV Lampertheim II: Größler (8), Nieter (7), Kühr (5), Pfendler (4), Schmidt (3), Moßgraber, Heiler, Sendner (je 1). me

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional