Lampertheim

Willkommen im Ahornring

Zum Bericht „Konflikt lösen im Ahornweg“ vom 16. Februar.

Es mutete schon verwunderlich an, wie von den politisch Verantwortlichen mit einem Gefühl der Erleichterung die lange erwartete Stellungnahme des Regierungspräsidiums Darmstadt zum Busverkehr im Ahornweg verkündet wurde. Diese Stellungnahme basiert allerdings, ohne Prüfung oder Inaugenscheinnahme der nach wie vor kritischen Verkehrssituation, auf der Darstellung und Beurteilung der Lampertheimer Stadtverwaltung. Diese ist einseitig verfasst und geht an der täglichen Realität vorbei.

Hieraus sind Vorkehrungen getroffen worden, die provisorisch aufgestellten Halteverbotsschilder in den beiden 90-Grad-Kurven fest zu installieren. Diese Schilder bewirken meines Erachtens nur eines: dass der eine oder andere Busfahrer aus dem Ahornweg nun den „Ahornring“ macht, weil man jetzt noch zügiger um die Kurven fahren kann.

Zwischenzeitlich wurden von einem betroffenen Anwohner Untersuchungen angestellt, die klar aufzeigen, dass die verharmlosende Darstellung des Fachbereichs absolut unzutreffend ist. Es ist für die betroffenen Anwohner nicht nachzuvollziehen, ja fast skandalös, dass keinem unserer Politiker einschließlich die Bürgerkammer-Mitglieder, die alle in Neuschloß wohnen, diese Situation wirklich interessiert. Vermutlich wohnen die meisten dort, wo keine Riesen-Omnibusse vor dem Schlafzimmer oder auf Gehwegen vorbeifahren.

Ich war bisher der Auffassung, dass sich unsere Bürgerkammer ernsthaft mit den Sorgen und Problemen aller Neuschlösser auseinandersetzt. Zumal es ganz bestimmt adäquate Alternativen gäbe, um die Verkehrssituation zu verbessern. Man müsste nur mal den betroffenen Anwohnern Gehör schenken.

Es ist zu hoffen, dass es im Ahornweg nicht auch noch zu Personenschäden kommt, dann etwa, wenn in der wärmeren Jahreszeit wieder vermehrt kleine Kinder oder ältere Menschen auf den Straßen und Wegen unseres Stadtteils unterwegs sind. Meines Erachtens gilt hier ebenso „Mensch vor Verkehr“.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional