Lampertheim

Haus Billau Seminarreihe beginnt am 20. April

Wunderwerk Atem und Meditation

Hofheim.Mit dem Wunderwerk Atem und Meditation beschäftigt sich eine neue Seminarreihe im Hofheimer Haus Billau. Sie wird durchgeführt von der Atemtherapeutin und Meditationsleiterin Britta Sattig. Der erste Termin für diese Seminarreihe finden statt am Freitag, 20. April, von 17 bis 19 Uhr. Der Kostenbeitrag beträgt 25 Euro.

Im ersten Teil des Seminars geht es um den Atem. Er hat vielfältige Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden: tiefes Ausatmen hilft bei Anspannung, Schreck, Wut, Ärger. Tiefes Einatmen versorgt die Menschen mit neuer Lebenskraft. Und der Atem kann noch viel mehr: beruhigen, Schlaf fördern, Blutdruck regulieren, zentrieren, aktiveren, wärmen, kühlen, befeuchten.

Wer sich mit seinem Lebenselixier Atem näher beschäftigen und lernen möchte, sich seine wohltuenden Möglichkeiten zunutze zu machen, kann dies künftig an unregelmäßig stattfindenden Terminen im Haus Billau tun. Atemübungen sind eine hervorragende Vorbereitung für Meditation, um die es im zweiten Teil des Termins geht. Stressabbau und innere Ruhe durch Meditation: Zu den vielfältigen positiven Wirkungen von Meditation auf das geistige und körperliche Wohlbefinden gibt es inzwischen unzählige wissenschaftliche Untersuchungen. Die psychische und körperliche Gesundheit sind eng miteinander verknüpft. Durch seelische Leiden können sich Krankheiten im Körper manifestieren und körperliche Erkrankungen haben oft auch psychische Probleme zur Folge. Meditation hat schon nach wenigen Stunden einen spürbaren Effekt auf die Psyche: weniger Stressanfälligkeit und ein Gefühl von innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, lediglich Offenheit und Neugier. Mitzubringen ist eine Matte und ein Sitzkissen für die Meditation. Für diejenigen, die nicht auf dem Boden sitzen können, stehen Stühle bereit. Der Kostenbeitrag beträgt 25 Euro. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel