Lampertheim

Kirche Totengedenken am Ewigkeitssonntag in Hofheim

Wunsch nach Normalität

Hofheim.Die evangelische Kirchengemeinde Hofheim hat im Gottesdienst am Ewigkeitssonntag der 25 Verstorbenen des Kirchenjahres 2019/2020 gedacht. Dabei wurden ebenso die Namen verlesen wie bei der von Pfarrer Holger Mett geleiteten Friedhofsandacht am Nachmittag.

Fünf Blechbläser um Dirigent Dirk Hindel aus den Reihen des evangelischen Posaunenchores sorgten für den musikalischen Rahmen. „Wir sehnen uns danach, dass alles neu wird“ griff Pfarrer Holger Mett einen Text aus der Offenbarung des Johannes auf, sprach vom Wunsch nach Normalität und dem Ende der Corona-Pandemie. Während im Vormittagsgottesdienst noch Kerzen für die Verstorbenen in der Friedenskirche angezündet wurden, griff der Pfarrer bei der Andacht die Bedeutung des Lichtes auf, das leuchte und Mut mache. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional