Lampertheim

Polizeibericht Fahnder stoppen Autofahrer auf B 44

Zu schnell unterwegs

Lampertheim.Zivilfahnder haben am Mittwoch, 25. März, innerhalb von 20 Minuten zwei Autofahrer auf der Bundesstraße 44 vorläufig festgenommen. Gegen 18.20 Uhr stoppten sie zwischen Bürstadt und Lampertheim einen 45 Jahre alten Autofahrer. Er war den Polizisten zuvor aufgefallen, weil er 44 Stundenkilometer zu schnell unterwegs war. Als ihn die Beamten kontrollierten, stellten sie fest, dass er nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihm von der Fahrerlaubnis-Behörde entzogen. Es folgte die Untersagung der Weiterfahrt und Einleitung eines Verfahrens.

Ebenfalls strafrechtlich verantworten muss sich ein 27 Jahre alter Mann, der gegen 18.40 Uhr auf der Mannheimer Straße in eine Kontrolle geriet. Bei der Ansprache fielen den Fahndern deutliche körperliche Anzeichen bei ihm auf, die eine Drogenbeeinflussung vermuten ließen. Er räumte einen zurückliegenden Konsum von Betäubungsmitteln ein. Auch ein Drogentest bestätigte den Konsum von Amphetamin. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann zur Blutentnahme auf die Wache mitgenommen. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional