Lampertheim

Geschäftsbilanz 2017 Commerzbank betreibt in Lampertheim eine „Filiale der Zukunft plus“ / Einrichtung auf Wachstumskurs

Zufriedene Kunden oberstes Ziel

Lampertheim.Die Commerzbank verfolgt eine ehrgeizige Strategie: Sie will ihre digitalen Serviceangebote ausweiten, setzt aber zugleich auf das persönliche Beratungsgespräch. Muamer Culah, der die Lampertheimer Bankfiliale seit wenigen Wochen leitet, legt im Pressegespräch einen deutlichen Akzent auf die Beratungsqualität: „Langfristig erfolgreich sind wir nur mit zufriedenen Kunden.“

Die Lampertheimer Commerzbank betreut aktuell 3850 Kunden und damit 100 Personen mehr als im Jahr zuvor. Bezogen auf das Bilanzjahr 2017 wurde damit ein Wachstum von 2,6 Prozent erzielt. 111 Konten wurden neu eröffnet. Seit 2006 setzt die Bank auf das gebührenfreie Giro-Konto: „Und das bleibt auch so“, betont Muamer Culah.

Obendrein hat die Lampertheimer Filiale im vorigen Jahr Wohneigentum in einem Gesamtvolumen von 5,3 Millionen Euro finanziert. Dies entspricht einer Steigerung im Bereich der Immobilienfinanzierung um 26 Prozent. Interessenten vermittelt die Bank Finanzierungsangebote von 250 anderen Instituten, die vor Ort realisiert werden. Seit vergangenem Jahr können Kunden ihre Immobilienfinanzierungen auch über eine App abwickeln.

Ihr Kundenvermögen konnte die Lampertheimer Bankfiliale um 10,2 Prozent auf 32,3 Millionen Euro steigern. Darunter befinden sich Einlagen im Umfang von über 20 Millionen Euro. Geld, das nach Auffassung von Filialleiter Culah im Anlagengeschäft besser aufgehoben wäre, gerade mit Blick auf oftmals registrierte Defizite bei der Altersvorsorge. Es gebe gute Gründe, das Sparschwein gegen Wertpapiere einzutauschen. Zu zwei Dritteln wählten die Lampertheimer Anleger Vermögensmanagement-Fonds. Gegenüber 2017 hat die Commerzbank Neukreditgeschäfte in Höhe von gut einer Million getätigt, rund 400 000 Euro weniger als im Jahr zuvor.

Fünf Mitarbeiter

Weiterhin wird die Lampertheimer Commerzbank-Filiale von fünf Mitarbeitern betreut. Sie ist eine von rund 1000 Standorten bundesweit und gilt in der strukturellen Nomenklatura der Commerzbank als „Filiale der Zukunft plus“ gegenüber den sogenannten Cityfilialen, die einer größeren Flagship-Niederlassung zugeordnet sind. Eine solche Niederlassung wurde Ende vergangenen Jahres in Mannheim eröffnet.

Filialleiter Culah will seine Ausführungen im Pressegespräch als klares Bekenntnis zum Standort verstanden wissen. In welcher Form die Lampertheimer „Filiale der Zukunft plus“ weitergeführt werden soll, sei indes Gegenstand von aktuellen Überlegungen. Für das laufende Jahr aber gibt der Filialleiter die Devise aus: „Wir sind auf Kurs.“ Und dies bedeutet: weiteres Wachstum im Geschäft mit Privatkunden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional