Lampertheim

Singgemeinschaft Cäcilia und Sängerrose brechen vereint zu neuen Ufern auf

Zwei Chöre – ein Name

Archivartikel

Lampertheim.Zwei Vereine firmieren künftig unter einem neuen Namen: Gesangverein Cäcilia 1873/Sängerrose 1898 Lampertheim. Beim Pressegespräch berichtete Vorsitzender Rainer Müller über die Entwicklung der beiden Gesangvereine MGV Cäcilia 1873 und MGV Sängerbund-Sängerrose 1893/98. So wurden 2008 erste Kontakte zwischen den Vereinen geknüpft, um gemeinsam der Zahl der rückläufigen aktiven Sänger entgegen zu wirken und um das Gesangsniveau weiterhin zu halten.

Der Zusammenschluss zu einer Chorgemeinschaft war der erste Ausdruck dieser Bemühungen, zumal beide Vereine den gleichen Dirigenten Frank Aiglstorfer hatten. 2009 fand das erste vielbeachtete gemeinsame Konzert in der Hans-Pfeiffer-Halle statt. Während am Anfang noch abwechselnd in den jeweiligen Vereinshäusern geprobt wurde, stellte sich schnell heraus, dass die Unterhaltung von zwei Vereinshäusern wirtschaftlich nicht tragbar war. Beide Vorstände hatten damals beschlossen, nur noch im Vereinsgasthaus „Krone“ zu pro- ben, das Vereinshaus des MGV Cäcilia 1873 im Sandtorferweg wurde veräußert.

Positive Zusammenarbeit

Die gesangliche und gesellschaftliche Zusammenarbeit beider Vereine gestaltete sich so positiv, dass bald die Überlegung aufkam, zusammen unter einem neuen Namen zu firmieren. Der MGV Cäcilia 1873 löste sich gemäß Mitgliederbeschluss auf, Aktive und Passive konnten im MGV Sängerbund-Sängerrose eine neue Heimat finden. Damit verbunden war eine neue Namensgebung des Vereins, um der Historie beider Vereine Rechnung zu tragen. Außerdem existierte mittlerweile auch ein Frauenchor, die „Swinging Roses“, so dass der Begriff MGV nicht mehr der Realität entsprach.

Eine neue Satzung wurde erarbeitet, erzählte Rainer Müller, der Begriff Männergesangverein entfiel. Die historischen alten Vereinsnamen wurden in die neue Namensgebung integriert. Dem Verein ein modernes Gesicht geben und für die Zukunft zu rüsten, das ist der Wille des Vorstands und seiner Mitglieder, betonte der Vorsitzende abschließend. Sichtbares Zeichen ist auch das neue Vereinslogo, in dem sich alle Mitglieder wiederfinden können. sto

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional