Lampertheim

TC Hofheim Damen 40 und Herren 50 bleiben ungeschlagen

Zwei Meisterschaften unter Dach und Fach

Archivartikel

Hofheim.Das zurückliegende Wochenende wird den Verantwortlichen des Tennisclubs sicherlich in bester Erinnerung bleiben. So feierten die Damen 40 und Herren 50 ungeschlagen die Meisterschaft in ihren Bezirksligen. Die Herren 40 müssen nach einer weiteren Niederlage nach wie vor um den Klassenerhalt in der Gruppenliga bangen, während dem Herrenteam zum Saisonabschluss der erste Sieg gelang. Die Herren 65 konnten ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen.

In Egelsbach setzten sich die Senioren des Clubs mit 5:1 deutlich durch. Lediglich Dieter Schmidt unterlag unglücklich in drei Sätzen. Drei Einzel gingen jeweils in zwei Sätzen durch Hans-Peter Fiedler, Manfred Weiss und Herbert Deichsel an die Gäste, die in den Doppeln dann noch nachlegen konnten. Fiedler/Deichsel (7:6/7:5) und Schmidt/Helmut Matzner (6:4/7:5) behielten jeweils die Oberhand.

Mit 6:0 fegten die Damen 40 den TC Bad König vom Platz und holten sich damit den Titel in der Bezirksliga A. Nach vier deutlichen Einzelerfolgen durch Sandra Vranjkiovic, Hannelore Gugumus, Elke Hess und Andrea Leininger standen der Heimsieg und der damit verbundene Titelgewinn bereits nach den Einzeln fest. Die Gastgeberinnen legten in der Besetzung Vranjkovic/Gugumus und Hess/Leininger zwei weitere Zweisatzsiege nach.

Mit einem 5:1-Erfolg im Gepäck kehrten die Herren 50 vom Gastspiel bei der Urberacher Reserve zurück. Doch damit nicht genug, der Erfolg bescherte dem Team auch den Titel in der Bezirksliga A. Die Einzel waren bereits eine Machtdemonstration des neuen Meisters. Michael Schmitt, Hans-Jürgen Hechler, Rüdiger Hess und Rainer Niederhöfer gewannen allesamt ihren zweiten Satz mit 6:0. Zwar gaben Gugumus/Hess (3:6/6:7) ihr Doppel ab, doch Schmitt/Niederhöfer (6:0/6:2) rückten die Kräfteverhältnisse wieder gerade, am Erfolg des Meisters gab es nichts auszusetzen.

Mit 3:6 unterlagen die Herren 40 in der Gruppenliga dem SC 80 Frankfurt und bangen nach wie vor um den Ligaerhalt. Nach den Einzeln rannten die Gastgeber einem 2:4-Rückstand hinterher. Horst Geyer und Andreas Fiedler konnten sich durchsetzen, ansonsten gingen die Gastgeber in der Besetzung Heiko Schade, Hans-Jürgen Hechler, Christian Müller und Oliver Fischer allesamt in zwei Sätzen leer aus. Die Doppelpleite von Müller/Hechler (0:6/0:6) machte die letzten Hoffnungen zunichte. Auch Geyer/Schade (1:6/1:6) erging es nicht viel besser. Der Dreisatzsieg von Fiedler/Fischer (6:7/6:3/10:2) bedeutete am Ende nur Ergebniskosmetik.

Mit 6:0 vermochten sich die Herren bei der vierten Vertretung in Heppenheim durchzusetzen. Alle Einzel endeten mit einem 6:0/6:0 für die Hofheimer Tim Dejung, Philipp Wehlen, Benedikt Nold und Nikita Tatsch. Am einseitigen Spielverlauf änderten auch die Doppeln nichts.

Eine 1:5-Niederlage gab es für die gemischte U10 in Viernheim, die gemischte U14-Mannschaft unterlag mit 2:4 in Viernheim. Erfolgreich blieb die gemischte U12, die bei der Kombination Bürstadt/Biblis einen 5:1-Sieg feiern konnte. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional