Lampertheim

SG Hüttenfeld Trinity Eckhardt mit konstanten Leistungen

Zwei Niederlagen für Sportschützen

Hüttenfeld.Ihren letzten Vorrundenwettkampf trugen die Luftgewehrschützen der SG Hüttenfeld (SGH) gegen das Team der PSG Zwingenberg aus und hatten letztlich keine Siegchance. Cornelius Schürer zeigte mit 374 Ringen eine stabil gute Leistung, ebenso wie Jugendschützin Trinity Eckhardt, die starke 366 Ringe beisteuerte. Karina Hahl mit 359 und Andreas Hermann mit 353 Ringen waren dagegen weniger erfolgreich. Am Ende hatte daher Hüttenfeld mit 1452:1489 Ringen das Nachsehen. Als Ersatzschützen trafen für die SGH Helmut Günther schwache 340 und Schülerin Timea Schneider 157 Ringe.

Auch die zweite Luftpistolenmannschaft musste gegen Tabellenführer Bürstadt im ersten Rückrundenwettkampf eine Niederlage mit 1384:1366 Ringen einstecken. Willy Baumann wurde zwar mit 356 Ringen Tagesbester für Hüttenfeld, Sascha Hahl und Tanja Reich mit jeweils 339 Ringen und Walter Dörr mit 332 Ringen blieben jedoch zu weit unter ihren Möglichkeiten. Hüttenfelds Ersatzschütze Helmut Hartmann war mit 327 Ringen auch nicht in Bestform.

Ein weiterer Wettkampf stand am Samstag für Trinity Eckhardt an, die im Landesleistungszentrum des Hessischen Schützenverbands am Bezirksauswahlschießen teilnahm. Mit 360 Ringen landete sie bei der weiblichen Jugend auf Platz 26. Für den SV 1923 „Hubertus“ Lampertheim traf Tabea Schmenger in der gleichen Klasse sehr gute 376 Ringe und erreichte Platz 13. Kai Connor Winterstein schoss in der Schülerklasse 168 Ringe und kam damit auf Platz acht. Paul Giffhorn startete in der Juniorenklasse B und wurde mit 365 Ringen Siebter. Trotz eines Missgeschicks, er hatte zwei Wettkampfschüsse bereits vor dem offiziellen Start abgegeben, lies sich Aris Poubouridis nicht aus der Ruhe bringen und wurde Sechster in der Jugendklasse mit 367 Ringen. gün

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional