Lampertheim

Zwei Verletzte bei Brand in Flüchtlingsheim

Archivartikel

Lampertheim.Großeinsatz am Freitagabend für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei. In einer Flüchtlingsunterkunft in der Lampertheimer Chemiestraße war um 19.18 Uhr ein Brand ausgebrochen. Vermutlich hatte sich aus derzeit noch unbekannten Gründen das Feuer im Treppenhaus entzündet und dann auf den Dachstuhl übergegriffen.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Südhessen erlitten zwei Bewohner eine leichte Rauchgasvergiftung. Alle anderen konnten sich unverletzt ins Freie retten. In der Asylbewerberunterkunft wohnen aktuell nach Angaben des Kreises Bergstraße 36 Menschen. Die Kriminalpolizei nahm noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Am Einsatzort waren auch Landrat Christian Engelhardt, der Lampertheimer Bürgermeister Gottfried Störmer und Mitarbeiter des Bergsträßer Flüchtlingsamtes. Unklar war bei Redaktionsschluss noch, ob die Unterkunft weiter bewohnt werden kann. Nach Angaben einer Sprecherin des Kreises Bergstraße könnten die Flüchtlinge allerdings auch in der benachbarten Unterkunft untergebracht werden.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional