Lampertheim

Wohnen Spatenstich für Mehrfamilienhaus in der Erzbergerstraße in Hofheim / Quadratmeter für 6,50 Euro zu haben

Zwölf Sozialwohnungen; im Sommer 2020 bezugsfertig

Hofheim.Mit dem Spatenstich der Baugenossenschaft Lampertheim (BGLA) im Beisein zahlreicher Offizieller wurde die heiße Phase für die Fertigstellung von zwölf Sozialwohnungen in der Erzbergerstraße 3 bis 5 im Stadtteil Hofheim eingeläutet.

BGLA-Geschäftsführer Wolfgang Klee ließ bei dem Ortstermin noch einmal die Entwicklung des Bauvorhabens Revue passieren. Die Fläche, ein ehemaliger und nicht mehr genutzter Bolzplatz, grenzt an das Gebäude an, das die Baugenossenschaft bereits im Jahr 2005 von der Stadt erworben hatte. Es weist 16 Wohnungen aus und wurde im vorigen Jahr mit einer Investitionssumme von 350 000 Euro energetisch saniert. Der Bauantrag für das neue Vorhaben wurde am 10. Januar dieses Jahres durch den Hofheimer Architekten Harald Heiser eingereicht, bereits Anfang März lag die Baugenehmigung vor. Wie Klee erklärte, werde nach dem „BG Standard“ gebaut: Beide Baukörper werden demnach mit einer Photovoltaikanlage versehen, es werden ein Mieterstrommodell und eine E-Tankstelle realisiert. Der Garten soll naturnah und bienenfreundlich gestaltet werden.

Klee veranschlagte die Baukosten auf insgesamt knapp 2,5 Millionen Euro, wofür es vom Land Hessen ein zinsgünstiges Darlehen sowie einen Finanzierungszuschuss gibt. Auch die Stadt Lampertheim fördert das Vorhaben mit 136 000 Euro, die Baugenossenschaft selbst investiert 525 000 Euro.

Die neuen Mietwohnungen werden dann für 6,50 Euro je Quadratmeter vermietet. Bauleiter und Architekt Harald Heiser rechnet mit dem 1. August 2020 als Fertigstellungstermin für die vier Zweizimmerwohnungen und acht Dreizimmerwohnungen, die zusammen eine Wohnfläche von knapp 850 Quadratmeter aufweisen. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional