Leserbrief

Betreutes Wohnen - eine Aufwertung für Bobstadt

Zum Thema Messplatz-Bebauung in Bobstadt:

Vor sieben Jahren startete das Programm "Dorferneuerung Bobstadt". Seit dieser Zeit setzen sich Bürger und Bürgerinnen aus Bobstadt ehrenamtlich für dieses Programm ein, mit dem Ziel, kostengünstig eine Weiterentwicklung in unserem Stadtteil zu erreichen.

Immer wieder in den sieben Jahren wurden alle Bobstädter und Bobstädterinnen aufgefordert, sich dem Arbeitskreis anzuschließen und sich dort zu engagieren. Zudem waren alle Sitzungsergebnisse in der Presse nachzulesen. Somit konnte jeder informiert sein.

Bevölkerung befragt

Viele Stunden mussten von den Mitgliedern eingebracht werden, und zahllose Arbeitstreffen waren nötig, um die positiven Veränderungen zu realisieren, die von jedem wahrgenommen werden können. Um Vorstellungen von den Wünschen und Ideen der Bobstädter zu erhalten, wurde eine dezidierte Befragung der Bevölkerung von den Mitgliedern durchgeführt. Anhand dieser Liste wurde dann eine Prioritätenliste erstellt. Ganz oben auf dieser Liste stand von Anfang an die Bebauung des Messplatzes.

Nach eingehender Erörterung und Abwägung des Für und Wider wird die Entscheidung für ein Projekt mehrheitlich im Arbeitskreis gefällt. Vor zwei Jahren, als dann die Messplatzbebauung in eine konkrete Planung überging, entwickelte sich sofort eine Dynamik, hauptsächlich initiiert von Anwohnern, die eine emotionsfreie Behandlung des Themas unmöglich machte. Mit falschen Behauptungen wurde eine Antistimmung erzeugt und darauf basierend eine Unterschriftenaktion gestartet. In einer Sitzung des Arbeitskreises wurde den Bedenkenträgern des Projekts die Möglichkeit gegeben, ihre Bedenken und Einwände vorzutragen. In dieser Sitzung wurden Arbeitskreismitglieder persönlich angegriffen und gemaßregelt, auf die Argumente der Arbeitskreismitglieder wurde überhaupt nicht eingegangen.

Unter Einbeziehung der Bedenken und nach langer Suche durch die Stadt Bürstadt hat sich nun ein Investor bereit erklärt, Betreutes Wohnen auf dem Areal zu realisieren. Es liegt ein schlüssiges Konzept vor, das die Zustimmung des Arbeitskreises erhielt. "Genau das ist es, was wir für Bobstadt schon immer wollten", so ein Mitglied des Arbeitskreises. Durch dieses Projekt kann dem in der durchgeführten Umfrage immer wieder geäußerten Wunsch auf Schaffung von Wohnraum für Betreutes Wohnen in Bobstadt entsprochen werden.

Eigene Interessen bedient

Kritik gegen dieses Projekt und die vorgebrachten Vorschläge haben nur ein Ziel, das Projekt gänzlich scheitern zu lassen und einen Ist-Zustand zu erhalten, der eigene Interessen bedient und nicht die Entwicklung von Bobstadt zum Ziel hat.

Ich wünsche uns allen, dass wir bis ins hohe Alter familiäre Einbindung erfahren dürfen und die Lasten des Alltags ohne fremde Hilfe bewältigen können. Aber auch in Bobstadt sollte für Interessierte die Möglichkeit des Betreuten Wohnens bestehen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel