Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga FSG Riedrode II schlägt Schönmattenwag

4:0-Sieg in Unterzahl

Archivartikel

Riedrode.In der Fußball-B-Liga hat die zweite Mannschaft der FSG Ried-rode das Siegen nicht verlernt. Das Team siegte am vergangenen Dienstag sogar deutlich und schlug Tabellennachbar FC Odin Schönmattenwag mit 4:0. „Wir hätten uns gerne einen langweiligeren Spielverlauf gewünscht. Denn nachdem Perica Bozanovic schon in der 15. Minute das 1:0 erzielt hatte, wäre es ein Leichtes gewesen, bald einen zweiten Treffer nachzulegen. Doch wir waren einfach zu unkonzentriert“, beobachte FSG-Mannschaftsbetreuer Thorsten Göck.

So war Riedrode froh, nach Daniel Sieglers gehaltenem Foulelfmeter das 1:1 der Gäste in der 34. Minute verhindert zu haben. Siegler erlebte die Begegnung allerdings nicht bis zum Ende mit. Schiedsrichter Clemens Riehl (Fußballkreis Dieburg) zeigte ihm in der 61. Minute nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums die Rote Karte. Fortan hütete der für Marc Alberstadt eingewechselte Nicolas Mohr das Riedroder Tor.

Diese zahlenmäßige Unterlegenheit lähmte die Riedroder aber keineswegs. Im Gegenteil. „Fast jeder der Schönmattenwager Akteure glaubte nun, er habe keinen Gegenspieler und vernachlässigte seine Deckungsaufgaben“, so Thorsten Göck, der sich darüber freute, dass es nun wie am Schnürchen lief. Die Treffer von Jungvater Mirko Alimi (67.), Perica Bozanovic (74.) und Maurice Hartnagel (86.) waren die logische Konsequenz und wurden von den Spielern der ersten Mannschaft, die gerade ihr Training beendet hatten, lautstark bejubelt. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional