Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga 0:5 gegen Lörzenbach / FVB gewinnt 1:0

Abreibung für VfB

ried.Für den VfB Lampertheim verlief der 25. Spieltag anders als erwartet. Beim A-Liga-Heimspiel gegen den SV Lörzenbach mussten die Spargelstädter eine 0:5 (0:1)-Niederlage einstecken. Dagegen konnte sich der FV Biblis über einen Auswärtssieg freuen, denn der FVB gewann beim SV Lindenfels mit 1:0 (0:0).

VfB Lamperth. – Lörzenbach 0:5

„Das war eine richtige Klatsche für uns. Man hat unserer Mannschaft angemerkt, dass sie aktuell enorm ersatzgeschwächt ist. Trotzdem hatten wir mit einer so hohen Niederlage nicht gerechnet. Insgesamt ist das Ergebnis aber auch in dieser Höhe verdient. Das war enttäuschend“, haderte VfB-Betreuer Bruno Synoradzki nach der Heimpleite. Zumindest in der ersten Halbzeit spielten die Lampertheimer noch einigermaßen mit, kamen aber nur selten zu Chancen. Die beste Möglichkeit vergab Kevin Haberkorn, als er in der 25. Minute am Lörzenbacher Tor vorbei köpfte (25.). Dagegen ging der SVL durch einen Treffer von Alexander Ripper in Führung (29.). In der zweiten Halbzeit sorgten Simon Hechler (48.) und Philip Trares per Hattrick (62., 70., Foulelfmeter, 74.) für einen ungefährdeten Lörzenbacher Auswärtssieg.

SV Lindenfels – FV Biblis 0:1

„Der FV Biblis war einen Tick cleverer als wir. Wir haben in der ersten Halbzeit zwar gut mitgehalten, aber im zweiten Durchgang kam zu wenig. Der Bibliser Auswärtssieg geht deshalb in Ordnung“, resümierte Benjamin Haller vom Lindenfelser Spielausschuss. Den Siegtreffer für den FVB erzielte Janos Hajdu (69.).

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional