Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga Olympia ist vor Kirschhausen gewarnt

Andres fordert mehr Gelassenheit

Archivartikel

Ried.In der Fußball-B-Liga Bergstraße sind die drei A-Liga-Absteiger aus der Saison 2016/17 mit ihren Rollen kaum zufrieden. Im vergangenen Jahr mussten sie den starken Gruppenligareserven aus Unter-Abtsteinach und Fehlheim in Sachen Aufstieg den Vortritt lassen und auch in dieser Saison werden sich die leise ausgesprochenen Ambitionen auf eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte nur schwer in die Tat umsetzen lassen. Dennoch gilt: Die TG Jahn Trösel und der SV Kirschhausen wollen nach oben. Und auch die Sportvereinigung Affolterbach hat als ehemaliger Kreisoberligist ein anderes Anspruchsdenken als im Tabellenkeller herumzudümpeln. Mit zwei dieser Absteiger bekommt es das Ried-Duo FSG Riedrode II und FC Olympia Lampertheim zu tun.

SV Affolterbach – FSG Riedrode II

Die FSG Riedrode muss sich in Affolterbach beweisen. Dabei haben sich die Riedroder auf die Fahnen geschrieben, im Odenwald endlich besser zu agieren als zuletzt. Gerade die 1:3-Niederlage am 16. August in Zotzenbach ist der Elf von Andreas Zinke in schlechter Erinnerung.

Oly. Lampertheim – Kirschhausen

Erneut Heimrecht genießt die Lampertheimer Olympia, die Kirschhausen empfängt. Patrick Andres, der Sportausschussvorsitzende des FC, hat vor der Elf von Miguel da Silva sehr großen Respekt: „Mit dem SVK erwartet uns der erste richtige Brocken in dieser Saison. Trotz einiger Abgänge verfügt der SVK weiterhin über sehr gute Spieler. Gerade aus der Jugend kamen einige und mit Cvijanovic, der aus Zotzenbach kam, haben sie einen Spieler gewonnen, der im Mittelfeld ein ständiger Unruheherd ist. Mit Gümrah Kumru verfügen sie zudem über einen flinken und schlitzohrigen Stürmer, mit dem wir in den vergangenen Jahren meist unliebsame Bekanntschaft machen mussten.“

Andres fordert von seiner Mannschaft, endlich die Hektik abzulegen: „Bevor es auf die Tour de Odenwald mit den schweren Spielen in Mörlenbach, Schönmattenwag und Affolterbach geht, wollen wir gegen Kirschhausen unbedingt punkten. Am besten dreifach.“ Immerhin sieht es personell wieder besser aus. Tolga Boztepe und Simon Hanusch, die zuletzt verhindert waren, sind wieder an Bord, Samim Sengün kommt ebenfalls aus dem Urlaub zurück. Fehlen werden dagegen weiterhin Yasin Darwish (Handbruch) und Filipos Manos (Urlaub). hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional